×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

»Convicting A Murderer«

»Making A Murderer« bekommt Spinoff

Mit »Making A Murderer« hat Netflix 2015 einen True-Crime-Erfolg gelandet. Eine neue Serie soll jetzt klarer auch die andere Seite der Geschichte erzählen.

Geschrieben am

Die Trume-Crime Serie »Making A Murderer« zählt auch für uns zu den spannendsten Dokus auf Netflix, musste aber dennoch viel Kritik einstecken. Sie dreht sich um den Fall Steven Avery, der 18 Jahre unschuldig in Haft saß, frei kam, um dann zwei Jahre später erneut verhaftet und wegen Mordes lebenslänglich verurteilt wurde, gilt als Beispiel für ein fehlerhaftes Justiz-System in den USA. Den Filmemacherinnen Moira Demos und Laura Ricciardi wurde vorgeworfen, einzig Averys Sicht auf die Fälle zu schildern und damit Partei zu ergreifen.

Eine weitere Serie soll nun neues Licht auf den Fall werfen. Doku-Filmer Shawn Rech arbeitet an »Convicting A Murderer« (auf Deutsch: »Die Verurteilung eines Mörders«). Es heißt, Rech hätte Gespräche mit Beteiligten geführt, die sich in »Making A Murderer« bislang nicht geäußert hätten, darunter unter anderem Bezirksstaatsanwalt Ken Kratz und den Chef-Ermittler Tom Fassbender. Beide sind nun im Ruhestand.

In einem Statement erklärt Rech: »Wir werden alle Beweise im Avery-Fall präsentieren, sowohl seitens der Anklage als auch der Verteidigung, und dann schauen wir, ob die Zuschauerinnen und Zuschauer das gleiche fühlen wie damals, nachdem sie ›Making A Murderer‹ gesehen hatten.

Netflix hatte vor einiger Zeit bereits eine Fortsetzung von »Making A Murderer« angekündigt, an »Convicting A Murderer« ist der Streaming-Dienst allerdings nicht beteiligt, die Doku wird privat finanziert, nach einem Sender für die Ausstrahlung wird derzeit gesucht. Auch Ricciardi und Demos sind nicht in die Arbeit an »Convicting A Murderer« involviert.  

Folgt uns auf

  • Playlists
    mehr
  • Abos
    mehr
  • folgen
    mehr