×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

Der ewige Drill Sergeant

Der »Full Metal Jacket«-Darsteller Lee Ermey ist gestorben

Schauspieler Lee Ermey (»Full Metal Jacket«) ist im Alter von 74 Jahren verstorben – das teilte sein Manager via Twitter mit. (Bild: Warner Home Video)

Geschrieben am

Mit seiner Rolle als Gunnery Sergeant Hartman in »Full Metal Jacket« wurde er zum Synonym des aufgeheizten Drill Instructors, nun soll Lee Ermey im Alter von 74 Jahren an den Folgen einer Lungenentzündung gestorben sein, wie sein Manager per Twitter bekannt gab. Ermey war nach seinem Militärdienst erstmals mit den Filmen »The Boys in Company C« (1978) und »Apocalypse Now« (1979) in kleineren Rollen vor der Kamera zu sehen. Bei letzterem agierte er aufgrund seiner militärischen Erfahrung auch als Berater für Regisseur Francis Ford Coppola.

Obwohl er sich mit seiner wohl bekanntesten Perfomance in Stanley Kubricks Anti-Kriegs-Drama »Full Metal Jacket« auf den Archetyp des hitzköpfigen Ausbilders festnageln ließ, besetzte Ermey immer wieder spannende Rollen abseits dieses Klischees. In »Mississippi Burning« spielte er etwa einen korrupten Bürgermeister, in »Sieben« den Vorgesetzten von William Somerset (Morgan Freeman) und David Mills (Brad Pitt). In Filmen wie »The Frighteners« oder »Toy Story « gastierte er wiederum bewusst in seiner Paraderolle als hartgesottener Sergeant.

Folgt uns auf

  • Playlists
    mehr
  • Abos
    mehr
  • folgen
    mehr