×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Break the internet

Kim Kardashian bildgewaltig

Die Macher des amerikanischen Magazins »Paper« erleben heute den wohl größten Tag ihrer Laufbahn. Hilfe erhalten sie dabei von Kim Kardashian. Oder besser: ihrem eingeölten Hintern.
Geschrieben am
Für die Winterausgabe habe man sich eine Aufgabe gegeben, so ein Statement auf der »Paper«-Homepage: »Break The Internet!« Das dürfte gelungen sein, betrachtet man wie rasant sich die beiden Titelmotive in den sozialen Netzwerken, auf Newswebsites und in Blogs verbreitet.  

Der französische Fotograf Jean-Paul Goude, der in den späten 70ern und frühen 80ern für die visuelle Ästhetik der Cover und Musikvideos von Grace Jones verantwortlich war, stellte dafür unter anderem sein legendäres Bild »Champagne Incident« mit Kim Kardashian nach und spendierte so einen weiteren eindrucksvollen Beitrag zum laufenden »Year of the butts«.
 

Auch hierzulande ließen die ersten Schlagzeilen nicht lange auf sich warten. Wir haben einige »Perlen« für euch zusammengestellt.
Bild.de liefert erwartungsgemäß ab: Stumpf ist Trumpf und »XXL« macht alles besser. Never change a winning team. 
Doch die jungen Wilden lauern, um den Boulevard-Thron zu übernehmen. Allen voran Promiflash »Deutschlands beliebtestes Starmagazin«, deren Schlagzeile unweigerlich an alte Männer in fleckigen Jogginghosen denken lässt.
Aber aufgepasst Promiflash, ihr habt Konkurrenz. Die Macher von Top.de legen mit »arschgeilen« Wortspielen nach und runden ihre Berichterstattung mit einer Umfrage ab. Einen Extra-Punkt gibt es für die »glamouröse Göttin des Sitzfleischs« in der Einleitung des Artikels.
Selbst die sonst um Seriosität bemühten Texter von N-TV kennen kein Halten mehr.
Wie man bessere Kalauer macht, zeigen die Schweizer Kollegen von Blick und Blick am Abend.  
Und natürlich gibt es auch schon die ersten Memes.
Artikelbild: Kim Kardashian bei Instagram (Screenshot)