×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

Unerwartete Nachricht für Klass Heufer-Umlauf

Jan Böhmermann hijacked »Late Night Berlin«

Während einer Werbeunterbrechung in Klaas Heufer-Umlaufs neuer Sendung »Late Night Berlin« richtete sich Jan Böhmermann mit einer unverhofften wie doppelbödigen Nachricht an das Publikum. (Bild: YouTube / Jan Böhmermann)

Geschrieben am

Wie gerne hätte man in diesem Moment den Schnitt zurück ins Studio gesehen: Bei der gestrigen Premiere von Klaas Heufer-Umlaufs neuer Sendung »Late Night Berlin« saß plötzlich Jan Böhmermann vor der Kamera und ließ sich über seinen Kollegen beziehungsweise dessen Ambitionen beim Privatfernsehen aus. Er würde sich ja niemals so verkaufen, denn glaubwürdige Satire funktioniere nur ohne Werbung, so seine Feststellung, während durch entsprechende Einblendungen klar wird, dass sich Böhmermann die Werbezeit offensichtlich von Sixt hat bezahlen lassen.

»Warum ich niemals eine Late Night Show im Privatfernsehen moderieren würde? Schon alleine wegen dieser nervigen Werbeunterbrechung – als Moderator hast du natürlich absolut keinen Einfluss darauf, was für Werbespots laufen, wer darin auftritt und wofür geworben wird«, konstatiert er kurz zuvor. Soll das jetzt schon wieder der nächste Grimme-Preis-Anwärter sein oder war das einfach nur gut gemachte Werbung eines Mietwagenunternehmens? Wir wissen es doch auch nicht. Hier der Mitschnitt des Werbespots:

Folgt uns auf

  • Playlists
    mehr
  • Abos
    mehr
  • folgen
    mehr