×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Schöne Antiklimax

»Imagine Waking Up Tomorrow And All Music Has Disappeared«

»Imagine Waking Up Tomorrow And All Music Has Disappeared« heißt dieser Dokumentarfilm über ein Projekt des KLF-Haudegens Bill Drummond.
Geschrieben am
Der verbrannte einst mit seinem Band-Kollegen Jimmy Cauty eine Million Britische Pfund und sorgte dafür, dass der Backkatalog der erfolgreichen Band nicht in neuen Auflagen verbreitet wird. Seine Kritik am Musik-Business packt Drummond mittlerweile in einen Chor, der aus Zufallsmitgliedern besteht und nur für sich singt, jault und klatscht. Unter der Prämisse, dass es keine vorgefertigten Songs gibt, an denen man sich orientieren kann, lediglich von Drummond (oder Schulkindern) erfundene Scores, die von den Passanten aufgeführt werden sollen. Niemand außer den Sängern darf die fertige Aufnahme hören, die Drummond während seines Trips zusammenstellt. Auch die Filmzuschauer nicht. Vielleicht die schönste Antiklimax überhaupt. Und eine Reise durch die Zeit sowie gegen den Mainstream. Intro empfiehlt den Film des deutschen Regisseurs Stefan Schwietert (VÖ 13.05.16; Real Fiction).

Imagine Waking Up Tomorrow and All Music Has Disappeared (OmU)

Release: 13.05.2016