×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Jimmy Fallon trifft Mike Myers

Donald Trump feuert Dr. Evil

Diese Nachricht ist ein politischer Skandal! Dr. Evil wurde aus dem Kabinett von Donald Trump entlassen. Mike Myers belebt eine seiner legendären Rollen für Jimmy Fallons »Tonight Show« wieder. (Artikelbild: Youtube / The Tonight Show Starring Jimmy Fallon)

Geschrieben am

Nicht nur Jimmy Fallon wusste wohl bis vor kurzem nicht, dass Dr. Evil Teil des Kabinetts des amerikanischen Präsidenten war. In der »Tonight Show« berichtete der exzentrische Schurke aus den »Austin Powers«-Filmen davon, dass Donald Trump ihn entlassen habe. Ursprünglich hätte er »Sectretary of evil« sein sollen, doch den Job habe Steve Bannon schließlich bekommen. Dr. Evil sei ohnehin eher ein Mann der Ideen. »The wall was all me«, gesteht er im Gespräch mit dem Entertainer. Da er nun nicht mehr in der Regierung gebraucht werde, werde er zur nächsten Präsidentschaftswahl selbst antreten. Natürlich unter dem Motto: »Make the world evil again.«

Kurz ertappt man sich dabei, wie man den Ausführungen beinahe Glauben schenkt, derart überzeugend belebt Mike Myers für das bissige Video seine Paraderolle des Dr. Evil wieder. Wer weiß, vielleicht motiviert sein Auftritt den Schauspieler ja, in naher Zukunft einen vierten Teil von »Austin Powers« zu drehen.

Von Myers Filmpartner Verne Troyer alias Mini-Me gibt es dagegen eher unerfreuliche Neuigkeiten. Der 49jährige ist seit Montag im Krankenhaus. TMZ berichtet unter Berufung auf Freunde des Schauspielers, dass Troyer »extremely upset, drunk and suicidal« gewesen sei. In seinem offiziellen Instagram Account heißt es, dass er gut versorgt werde.