×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Zurück in die Neunziger

Das Windows-95-Labyrinth als Videospiel

Ihr könnt jetzt endlich Runden im Windows-95-Labyrinth drehen. Ein Entwickler-Team aus den USA hat aus dem Bildschirmschoner-Klassiker ein echtes Videospiel gemacht.
Geschrieben am
Wenn man in den Neunzigern den PC kurz mal in Ruhe gelassen hat, tauchte dieses merkwürdige 3D-Labyrinth auf. Aus der First-Person-Perspektive bahnte man sich seinen Weg vorbei an irgendwelchen Symbolen, zwischendurch drehte es sich auf den Kopf und ans Ziel gelangte man nie. Jetzt, gut 22 Jahre später, könnt ihr es endlich raus aus dem Labyrinth schaffen. Das Entwicklerteam Poor Track Design hat  aus dem Bildschirmschoner ein tatsächliches, sehr abgefahrenes Videospiel gemacht.
Ihr bekommt die Mission, einen gestohlenen Datensatz im Labyrinth zu finden, dann lauft ihr auch schon los. Sehr viel passiert erst mal nicht. Eine aufgeregte Kieksstimme ruft euch Anweisungen zu und ihr könnt den »Attack Mode« aktivieren, der euch auf die Wände schießen lässt, die dann die Farbe wechseln. Um ehrlich zu sein ist das ziemlich bekloppt, lohnt sich aber allein für den Nostalgie-Faktor. Den Spaß könnt ihr euch hier kostenlos für Windows, Mac und Linux runterladen.