×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Die Reise ins Wir

»Come Prima - Unterwegs nach Italien«

Eine Familiengeschichte voller dunkler Geheimnisse. In »Come Prima« des französischen Comic-Zeichners Alfred begeben sich zwei Brüder auf eine lebensverändernde Reise.
Geschrieben am
Eine Tragödie bildet den Ausgangspunkt des ersten Solo-Werks des französischen Zeichners und Autors Alfred. Der Tod des Vaters dient Giovanni als Grund, seinen Bruder Fabio 1958 nach einem Jahrzehnt des Schweigens aufzusuchen und ihn zurück in die italienische Heimat zu bringen. Es folgt eine Fahrt durch das ländlichen Frankreich und Italien, die sich jedoch schon bald als Reise in die Familiengeschichte des ungleichen Bruderpaares entpuppt und einige dunkle Geheimnisse bereithält.

Alfred wählt ein langsames Erzähltempo und lässt Bilder wirken. Er fängt die Atmosphäre der Landschaft in warmen Farben ein und unterbricht die Haupthandlung gelegentlich für abstrakt gehaltene Rückblenden. Dialoge werden wohlplatziert und auch die kleinsten Nebenfiguren besitzen Tiefe und Charakter. Erzählweise und Bildersprache von »Come Prima« scheinen von Barus »Autoroute du Soleil« und anderen Klassikern des europäischen Comics beeinflusst. Eine Graphic Novel, die Roadmovie und Familienroman in sich vereint und es vermag, Sehnsüchte nach Südfrankreich zu wecken. Mit dem Erwerb dieses Buches beschenkt man sich selber.
»Come Prima - Unterwegs nach Italien« erscheint bei Reprodukt.  

Alfred

Come Prima: Unterwegs nach Italien

Release: 01.09.2014