×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

Fünf Themen für die fünfte Staffel

Bitcoin, Alexa und Co in »Black Mirror«

Die letzten Folgen sind kaum verdaut, da winkt Netflix schon wieder mit einer neuen Staffel. Höchste Zeit, ein bisschen über die Inhalte zu spekulieren. (Bild: Netflix)

Geschrieben am

Dating-Apps, Helikopter-Eltern und Online-Gaming: Auch die vergangene Staffel von Charlie Brookers dystopischer Science-Fiction-Anthologie hat es recht gut verstanden, für seine oft bösartigen Plots zeitgemäße Themen aufzugreifen und mit spannenden Wendungen zu versehen. Umso erfreulicher, dass Netflix nun bereits die nächste Staffel angekündigt hat. Und da darüber noch so gut wie gar nichts bekannt ist, nehmen wir das zum Anlass, um ein wenig zu spekulieren. Diese fünf Themen könnten wir uns sehr gut im Kontext der Serie vorstellen:

Kryptowährungen
Der absurde Hype um Kryptowährungen wie Bitcoin, Blockchain oder Ethereum wäre ein absolut naheliegendes Thema für »Black Mirror«, vereint das Phänomen doch gleich mehrere Lieblingsaspekte der Serie: Risiko, Abstraktion, Unvorhersehbarkeit – you name it. Geld regiert schließlich nicht nur die Welt, sondern auch zahllose Filmplots. Und wieso sollte das nicht auch für digitale Zahlungsmittel gelten?

Smart Home
Spätestens mit Amazons sprachgesteuerter Home-Assistentin Alexa ist das Thema Smart Home auch bei Menschen angekommen, die ihre Raumtemperatur nicht per App regulieren. Hier bietet natürlich vor allem der haarige Datenschutz-Aspekt jede Menge gute Ansätze für einen bösartigen Plot. Dass sich weibliche Vornamen darüber hinaus hervorragend als Titel für Gruselgeschichten eignen, hat Stephen King mit »Carrie«, »Dolores«, »Christine« und Co ohnehin längst bewiesen.

Autonome Kraftfahrzeuge
Wo ist der Mensch mehr der Willkür der Technik ausgesetzt, als in seinem Auto? Wenn diese dann noch von alleine fahren sollen, dürfte nicht nur Fahranfängern mulmig werden. Und darum geht es ja schließlich bei »Black Mirror«: Um das Unwohlsein. Tesla und Co zeigen derweil, dass der »Traum« vom autonomen Kraftfahrzeuge längst keine Frage mehr des »Ob« sondern nur noch des »Wann« ist.  

3D Druck
Mit Blick auf die Industrie natürlich längst kein Futurismus mehr, dennoch ein reizvolles Thema für »Black Mirror«: 3D Druck. Dass sich mit dem Missbrauch dieser Technologie auch ziemlich viel böswilliger Unsinn anstellen lässt, bietet nämlich genau den Stoff, den die Serie braucht. Denn wer sich scharfe Handfeuerwaffen drucken kann, kann auch ganz andere Dinge mit der Technik anfangen. 

Biohacking
Zugegeben, die Idee vom NFC-Chip in der Fingerkuppe, mit dem sich im sprichwörtlichen Handumdrehen die Haustür aufschließen lässt, ist so ziemlich das banalste, was einem zum Thema Biohacking einfällt. Doch was wäre, wenn man die Idee ein wenig weiterdenken würde und sich eine Zukunft ausmalt, in der plötzlich empfindlich private Bereiche von dem Trend betroffen wären? Man kann sich sicher sein, dass Charlie Brooker auch dazu etwas einfallen würde.

Folgt uns auf

  • Playlists
    mehr
  • Abos
    mehr
  • folgen
    mehr