×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Installation »The Beach«

Bällebäder sind doch Kunst

Das »National Building Museum« in Washington, D.C. erfüllt einen Kindheitstraum. Mitten im Museum kann man jetzt ein Bad in 1.000.000 Bällen nehmen.
Geschrieben am
Die Spiegel sorgen für ein Gefühl der Unendlichkeit, am weißen Plasik-Strand lässt es sich ausspannen und den Kleinen beim Toben zuschauen. Oder auch den Großen, denn was das »National Building Museum« in Washington D.C. da veranstaltet, ist ganz sicher nicht nur Kinderkram: Zwischen den altehrwürdigen Säulen in der Mitte des Museums hat eine Design-Firma namens Snarkitecture ein riesiges Bällebad aufgeschüttet. 1.000.000 durchsichtige, recyclebare Plastik-Bälle bilden »The Beach« und es ist ausdrücklich erlaubt, ein Bad zu nehmen oder am Rand in Liegestühlen zu relaxen. Unsere Mutter fragt sich, wer das Ganze sauber hält. Wir würden derweil gerne da einziehen, bitte.