×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Eine Ode an die Schallplatte

Arne Reimers »Long Play«

Ein Blick zurück kann auch ein Blick in die Zukunft sein. Das zeigt Arne Reimers Fotobuch »Long Play«,  das alte Plattenläden in eindrucksvollen Bildern festhält. Wir verlosen ein Exemplar des Buches.
Geschrieben am
Wilhelm II., eine in vielerlei Hinsicht bizarre historische Figur, sagte einst: »Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung.« Der alte Kaiser sollte damit aus heutiger Sicht selbstverständlich nicht recht behalten, doch die Tendenz seiner Aussage spiegelt sich insbesondere in diversen Bewegungen der Gegenwart, darunter der musikalischen wieder. Der mehr oder weniger junge Retro-Trend, der wieder hin zur Vinyl-LP und mittlerweile auch Kassette, und weg von MP3-Downloads führt, nimmt nämlich immer weiter an Fahrt auf.  

Arner Reimers Fotobuch »Long Play« setzt jedoch schon vor dem Trend an. Zehn Jahre lang arbeitete der Fotograf an dem Projekt, in dem er alte US-amerikanische und europäische Schallplattenläden aufsuchte und vor Ort in Momentaufnahmen festhielt. Das nicht nur diese Momente vergänglich waren, sondern auch viele der alten Läden schließen mussten, war umso mehr ein Anreiz für Reimer: »Oft suchte ich in Plattenläden nach Musik und im Laufe der Zeit mussten einige Läden schließen. Daher entwickelte sich die Idee, diese alten Plattenläden fotografisch zu dokumentieren, bevor die vielleicht bald nicht mehr existieren würden.«
»Long Play« ist somit ein Blick zurück auf einen vergänglichen Zweig der Musikindustrie, welcher in den letzten Jahren wieder aufgeblüht ist. Ein Trend, der Reimer sehr freut, wie er sagt: »Eigentlich kann man sich über den Retro-Trend nur freuen. Die meisten jungen Leute finden Streaming-Anbieter toll, nur die Musiker sehen kein Geld dafür. Ich denke, der Hintergrund für das Revival der Schallplatte ist sicherlich nicht nur der Klang des Vinyls sondern auch das Bedürfnis, wieder einen richtigen musikalischen Gegenstand in den Händen zu halten. Eine Schallplatte kann ein geliebtes Objekt werden – aber eine MP3-Datei? Im Gegensatz zum kleinen Display eines Telefons lädt die Plattenhülle zur längeren Betrachtung ein. Sie hatte einen entscheidenden Anteil daran, dass die LP geradezu der Inbegriff des populären Musikmediums im 20. Jahrhundert wurde. Denn beim Cover traf die Musik auf Fotografie, Grafik-Design und bildende Kunst.«
In Kombination mit dem begleitenden Essay von Ulf Erdmann Ziegler fängt das Buch somit einen Blick ein, der sich zwar in die Vergangenheit richtet, aber auch in der Gegenwart noch große Relevanz hat. Denn auch wenn der Vinyl-Trend wohl eher eine Parallelerscheinung zur Streaming-Bewegung bleiben wird, hat er seine Wurzeln eben auch hier: In den zahlreichen, vergessenen Plattenläden, von denen Reimer einige wenige in simplen aber außergewöhnlichen Bildern festhalten konnte. 
Wer sich eines der Exemplare von »Long Play« sichern will, der hat Glück, denn wir verlosen ein Exemplar des limitierten Buches. Tragt euch ganz einfach unten in das Formular ein und gewinnt mit etwas Glück das Buch.
Teilnahme ab 18 Jahre. Einsendeschluss ist der 27.06.2017. Rechtsweg ist ausgeschlossen.

König, Walther

Arne Reimer. Long Play