×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Im Epizentrum der Porno-Welt

9to5 - Days In Porn

Das San Fernando Valley im Nordwesten von Los Angeles. Wöchentlich entstehen dort rund 200 Pornos.
Geschrieben am
Das San Fernando Valley im Nordwesten von Los Angeles. Wöchentlich entstehen dort rund 200 Pornos, zahllose Produktionsfirmen haben vor Ort ihren Stammsitz, und Tausende Darsteller sorgen mit dem Verkauf ihres Fleisches jährlich für einen milliardenschweren Umsatz. Es ist das Epizentrum der Porno-Welt.

Hierhin und in die europäische Pornokapitale Prag verschlug es den deutschen Journalisten und Filmemacher Jens Hoffmann für "9to5 - Days In Porn", sein Porträt der Pornoindustrie und deren Protagonisten.

Während der sogenannte Pornochic im popkulturellen Kontext salonfähig wurde, geht es hinter den Kulissen weiterhin weniger glamourös zu. Hochglanzmagazine und publikumswirksame Preisverleihungen sind nur die Spitze des Schweißberges. Alles andere ist harte Arbeit. Hochprofessionell und vollkommen illusionslos. Zwar gibt es unter den monatelang begleiteten Akteuren auch naive Träumerinnen. Doch die meisten Porträtierten, allen voran die bei Drehbeginn noch am Anfang ihrer dann rasanten Karriere stehende Sasha Grey, sind einfach ehrliche Arbeiter und ehrgeizige Realisten. Hoffmann gelingt mit seiner Dokumentation ein nicht wertender, aber sehr sehenswerter Blick auf den härtesten Ableger der Popkultur.


9to5 - Days In Porn (BRD 2008; R: Jens Hoffmann; D: Sasha Grey, Belladonna, Mark Spiegler, Katja Kassin; Indigo)