×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

All in one

»007: Legends«

Eigentlich eine schöne Idee, die James-Bond-Spiele-Franchise um eine Art Film-Best-Of zu ergänzen.
Geschrieben am
Allerdings nichts für Filmpuristen: Ich stürme das Schweizer Hauptquartier von Enterprises Auric, wo jetzt plötzlich Senkrechtstarter produziert werden. Einige hundert Schusswechsel und drei Hacking-Einlagen später finde ich mich inmitten eines Kugel- und Laserhagels vor Fort Knox. Irgendwo dazwischen: Konfrontationen mit Gert Fröbe und Herumschleichen mit Pussy Galore. War »Goldfinger« nicht ein Film von 1964? Und warum fährt darin Daniel Craig als James Bond einen neuen Aston Martin?

Entwickler Eurocom hat sich erlaubt, mit viel kreativer Freiheit Einzelszenen von fünf verschiedenen Bond-Filmen (»Goldfinger«, »Moonraker«, »Die Another Day«, »Licence To Kill«, »On Her Majesty’s Secret Service«) als Spiel umzusetzen. Der nächste Film, »Skyfall«, wird angeteasert und ab Filmstart auch als Level freigeschaltet. Warum Daniel Craig all die Abenteuer noch mal erlebt, wird nicht erklärt. Wer über die filmhistorischen Logikbrüche hinwegsehen kann, erlebt einen ordentlichen Shooter, der immer mal wieder seinen Charme aufblitzen lässt.

Activision Blizzard Deutschland

007: Legends

Release: 19.10.2012