×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Alles aus Intro 146

Quick View
×

Thank You City

Martin Tetzlaff

Der Songwriter Martin Tetzlaff bedankt sich also bei der Stadt, womöglich also gar seiner Heimat Berlin, und es muss die Frage gestattet sein, warum. Vielleicht für die Inspiration, für die Abertausenden kleinen Geschichten, die sich dort (wie aber auch überall sonst) millisekündlich ereignen und di » weiterlesen

Quick View
×

Besser geht’s nicht

Kitty Ahoi!

Meine Damen, meine Herren, aufgepasst! Hier geht es um die letzte wirkliche Punkband – wahrscheinlich der ganzen Welt! So beschreiben sich Kitty Ahoi! zumindest selbst und verfluchen Gitarrensoli, Rumgefrickel und alle doofen Klischees. Letztere bedienen sie dann aber doch ganz brav und feiern ihren » weiterlesen

Quick View
×

D 2005; R: Joost Renders

Herzlutschen

Hey, alter Schabrackenschakal, was geht auf den Straßen von Berlin-Friedrichshain? Wer den Null-Budget-Spielfilm “Herzlutschen” von Joost Renders und Ina Klee, ein Märchen der besonderen, gossenpoetischen und überaus charmanten Art, gesehen hat, der weiß es und möchte am liebsten auch runter und rei » weiterlesen

Quick View
×

Du kannst das alles haben

Bruno Franceschini

Bruno Franceschini bezeichnet seine Musik gerne als Salon-Pop. Gemeint ist damit ein Zusammentreffen von Beatmusik, Jazz und Chanson, was zusammen mit den humorvollen Texten des seit 1997 in Berlin lebenden Italieners eine prima Mischung ergibt. Wer etwas mit dem skurril bis traurigen Humor von Funn » weiterlesen

Quick View
×

Kein Grund, zufrieden zu sein

Endlos

“Ist das alles”. Kein Fragezeichen, noch nicht mal ein Punkt ist da, wo auf der rot und blassblau bedruckten Pappe der CD-Hülle von Endlos dieser Songtitel steht und einfach so ausfadet. Ja, ist das wirklich alles, ist da gar “Kein Grund, zufrieden zu sein”, wie der Albumtitel glauben machen will? S » weiterlesen

Quick View
×

3x DIN-A0 / Stefanie Seibold

A Reader

Ein Reader, der gar kein Reader ist, sondern ein visuelles, künstlerisch-politisches Archiv – eine bestechende Idee, die die kanonisierte Vorstellung von Wissensvermittlung anhand linear angeordneter, vollgedruckter Theorieseiten schön auf den Kopf stellt. Und nicht nur diese Tradition wird von der » weiterlesen

Quick View
×

Von Joshua Tree nach Oxfordshire

Goldrush

Dem gemeinen Musikjournalisten wird ja nachgesagt, er lese seine Worte lieber als die der Künstler, die er interviewt. Nun, das mag in Einzelfällen stimmen. Oft ist es aber dem redefaulen Künstler geschuldet, der dir in zwei Sätzen erzählt, wie das neue Album zustande kam. Hat man allerdings einen G » weiterlesen

Quick View
×

Da kann kein Buchhalter dagegenhalten

Love Of Diagrams

Es fühlt sich an wie ein Blind Date, dieses Treffen mit Love Of Diagrams. Nun ja, so, wie wir in dieser sozialen Umgangsform Unerfahrenen uns ein solches vorstellen, zumindest. Verkuppelt von einem guten alten Freund namens Matador. Wir hatten länger nichts mehr von ihm gehört, weswegen er die nicht » weiterlesen

Intro Abo Heft verpasst? Kein Problem: Nummer und Monatskennung zusammen mit €2,50 (Ausland 7,50 €) in Briefmarken an: Intro Verlag, Backissues, Oppenheimstr. 7, 50668 Köln oder hol dir jetzt das ABO: