×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Alles aus Intro 119

Quick View
×

Menschliche Weinflaschen / blutende Knie

Cobra Killer

Ihre Auftritte sind mehr als berüchtigt: Kwikest Annika Line Trost und Wildest Gina V. D’Orio, alias die Cobra Killer, stürmen unter verzerrtem Technogeknüppel und eirigen Surfsamples mit knappen, Domina’esken Uniform-Kleidern auf die Bühne, schwenken Berlinfahnen, lassen Hula-Hoop-Reifen kreisen, » weiterlesen

Quick View
×

Verständnis für die Dicken

Super Size Me

Was ist denn plötzlich an der Schlankheitsfront los? Ist das schon das 50er-Jahre-Revival? Folgen auf die sieben dürren Jahre jetzt die sieben fetten? Inmitten des herrschenden Mager- und Superschlank-Ideals bekommen die Dicken endlich mal ihr wohlverdientes Verständnis von den Medien, als hätten » weiterlesen

Quick View
×

Das Grauen fassen / Wie Überlebende weiterleben

Edgar Hilsenrath

Der Germanist Karl-Heinz Götze zählt ihn zu den »wenigen bedeutenden deutschsprachigen Autoren der Gegenwart«. Die Gesamtauflage seiner Bücher beträgt bislang knapp fünf Millionen Exemplare, seine Werke waren in Frankreich, den USA und England große Erfolge. Dennoch hat der Piper Verlag dem Autor » weiterlesen

Quick View
×

Wut, Rock, Reggae

Sam Ragga Band

Erstaunlich eigentlich, dass das unsterbliche Phänomen Reggae hierzulande in den letzten Jahren einen Dauerlauf hat. Irgendwo mittendrin in der Germaica-Speerspitze: die Sam Ragga Band aus Hamburg. Selbige gerade in der Mauser, vom zurückhaltenden, instrumentalen Dienstleistungsunternehmen zur org » weiterlesen

Quick View
×

Tasche auf, Zollkontrolle!

Im Koffer von Arrested Development

Latz an der Hose. Das war 1992 wohl das markanteste Outfit-Kennzeichen der amerikanischen HipHop-Combo Arrested Development. Statt Sneakers trug man eher Sandalen-ähnliches Schuhwerk, und die Baseballkappe war zu Gunsten Paisley-artiger Baskenmützen eingetauscht. » weiterlesen

Quick View
×

On 45

The Red Krayola

Man könnte Mayo Thompson ohne Zögern eine legendäre Type nennen. Er selbst würde das von sich weisen: »Historizismus stinkt.« Vielleicht passt das Prinzip der Selbst-Retrospektion auch besser als Beschreibung für seine Arbeit. »Ich hab die Welt ja nicht selbst fragmentiert, mir ist nur aufgefallen » weiterlesen

Quick View
×

Ein Bruchstück aus Tiflis

Eine Geschichte aus Georgien

Wer einmal in Tbilissi, so der georgische Name von Tiflis, war, trägt eine Sehnsucht in sich, die ihn immer wieder zurückkommen lässt. Das ist nicht leicht zu verstehen, denn an Aufregung oder P.O.P. gibt es kaum mehr als das, was wir in Deutschland als Georgien-Importe kennen: Projekte wie Tba, N » weiterlesen

Quick View
×

Für immer Nacht

Fabric Records

Die Sonne kann sich nicht so recht entscheiden, ob sie ihrer sommerlichen Aufgabe nachkommen soll an diesem frühen Julimorgen. Da hat es Craig Richards, Resident-DJ im Londoner Fabric-Club, deutlich leichter. Er will nur noch schlafen. Gerade hat er seine wöchentliche Schicht hinter den Fabric-D » weiterlesen

Quick View
×

Warp goes Lagerfeuer

Gravenhurst

Ein traditioneller Singer/Songwriter auf Warp? Nick Talbot, Kopf der momentan als Trio auftretenden Gravenhurst, wundert sich nicht über die Entscheidung seines Labels: »Die Leute bei Warp sind musikalisch offener und vorausschauender als ein Großteil ihres Publikums.« Doch Gravenhurst sind weit v » weiterlesen

Intro Abo Heft verpasst? Kein Problem: Nummer und Monatskennung zusammen mit €2,50 (Ausland 7,50 €) in Briefmarken an: Intro Verlag, Backissues, Oppenheimstr. 7, 50668 Köln oder hol dir jetzt das ABO: