×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Alles aus Intro 105

Quick View
×

Das Ringen der Gesten

L'amérique

05.04. - Hamburg, Schauspielhaus. Es ist noch gar nicht lange her, dass das Theater als eine der letzten Bastionen bürgerlicher Kultur Pop für sich entdeckt hat. Zurückführen lässt sich diese Öffnung auf einen Krisenreflex, denn Pop barg in den 90er-Jahren das doppelte Versprechen ökonomischer und s » weiterlesen

Quick View
×

Ekstase und Beats

Intro Intim

14.03. - Köln, Gebäude 9 & 15.03. - Berlin, Oxymoron. "Ich will Party machen und die Leute zum Tanzen bringen. Punkt", sagt Daniel Holc alias Ascii.Disko im Interview vor seinem Auftritt, doch bekanntlich ist gerade in Köln diese Formel nicht immer ganz leicht umzusetzen. Einige Stunden später. Silv » weiterlesen

Quick View
×

Sokeiden Maassa Yksisilmälinen On Kunigas (In The Land Of The Blind One-Eyed Is King)

Mika Vainio

Das britische Touch-Label hat in Sachen Elektro-Minimalismus Pionierarbeit geleistet, noch bevor Clicks'n'Cuts zum feststehenden Begriff wurde. Auffallend ist fast immer die Stimmigkeit von Inhalt und Form. Labelbetreiber Jon Wozencroft designt die CDs von Künstlern wie Vainio, Biosphere oder Fenn » weiterlesen

Quick View
×

mit Rieser

Hart Macht Schnell

Es klappt nicht immer, alte Helden und Vorbilder zu entstauben und so die eigene musikalische Biografie noch mal zu durchleben. Mit King Diamond braucht mir ja heute auch niemand mehr zu kommen. Guter Anlass für einen Versuch ist aber die Live-Doppel-CD von Annihilator („Double Live Annihilation“, A » weiterlesen

Quick View
×

mit Decker und Steinke

Unten

„Hey Daniel. Du bist doch witzig, oder?“ fragt der zuständige Redakteur über seine Hornbrille schielend, als wäre er Küblböck. „Nein, bin ich nicht!“ entgegne ich mürrisch, einen Angriff auf meine seriöse Persönlichkeit vermutend. Doch er meint mit mir und nicht über mich lachen und fährt fort: „Dan » weiterlesen

Quick View
×

mit Tomsche und Venker

Tanzen

Vorbemerkung: Die Raver Boys sind müde. Aber so was von müde. Und da wir zuletzt „24 Hours Party People“ gesehen haben, wollen wir mal auf Runterkommen schalten, statt bis zum bitteren Ende weiterzurocken. Deshalb: Alles kürzer. Gebrüder Teichmann „Brothers In Arms“ (Festplatten / Kompakt) - Da k » weiterlesen

Quick View
×

mit Wölffel

Ex Und Hop

I. KURZ: Awol One & Daddy Kev „Number 3 On The Phone / EP“ (Vinyl Kingz) - Guter HipHop kann so einfach sein. Man nehme einen Drumloop, lege ein paar zischelnde Snares darüber, garniere dies mit einem lustigen Sample und ergänze gängigen HipHop-Unsinn mit eigenem Unsinn wie „from Venus to Mars I s » weiterlesen

Quick View
×

mit Klaus Fiehe

Wann Kommt Der Nachtzug?

Schmutzige alte Männer sind wir, randvoll mit Gebrechen aller Art. Ein hilfsbereiter Mensch aus München hat mir eine bereits 2001 in den USA veröffentlichte Mix-CD von RJD2 kopiert und zugeschickt („Your Face Or Your Kneecaps“ / Electrical Connections) - rarer Rapshit, obskurer Sixties-Soul, krude P » weiterlesen

Intro Abo Heft verpasst? Kein Problem: Nummer und Monatskennung zusammen mit €2,50 (Ausland 7,50 €) in Briefmarken an: Intro Verlag, Backissues, Oppenheimstr. 7, 50668 Köln oder hol dir jetzt das ABO: