×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Alles aus Intro 074

317x267: Artikelbild zu Venus Hype Machine
Quick View
×

Console 5001

Venus Hype Machine

Bands wie Venus Hype Machine sind wichtig, damit man einmal nachvollziehen kann, was bei einem ungestümen One-night-stand mit Morten von A-Ha und Dave von Depeche Mode musikgenealogisch herauskommen könnte. Das Info weiß die Antwort: "Hardpop". Ach so. Tatsächlich fächern die drei Trierer jede Menge » weiterlesen

317x267: Artikelbild zu The Cassandra Complex
Quick View
×

Wetware

The Cassandra Complex

Niemand kann sagen, ob es sich nicht in Wirklichkeit um ein altes, bisher unveröffentlichtes Sisters Of Mercy-Album handelt, das noch mal durch die 2000er-Remix-Mühle mußte. Hier liegt das Problem, aber auch das wahrscheinlich wirtschaftlich beste Argument von "Wetware": der Sound, die Songs, die St » weiterlesen

317x267: Artikelbild zu Have You Heard The Word?
Quick View
×

Have You Heard The Word?

Herzlich Willkommen zu einer nagelneuen Kolumne in good old Intro. An dieser Stelle lesen Sie in Zukunft von Tonträgern, auf denen das Wort und nicht die Musik die erste Geige spielt - also nicht nur die klassischen Spoken-Word-Veröffentlichungen, sondern auch Hörbücher, Kabarett etc. Aktuelle CDs s » weiterlesen

317x267: Artikelbild zu Velvet Belly
Quick View
×

Lucia

Velvet Belly

Velvet Belly kommen aus dem Norwegischen und machten bisher durch eher belanglose, spröde Fingerübungen in Sachen atmosphärische Popmusik von sich reden. Daß dies bisher tatsächlich nur Fingerübungen waren, belegt "Lucia" eindrucksvoll. Erstmals gelingt es der Band, ein adäquates Netz für Sängerin A » weiterlesen

317x267: Artikelbild zu Mapstation
Quick View
×

Mapstation

Mapstation

"Mapstation", das ist das Solo-Debüt von Stefan Schneider, Ex-Kreidler und immer noch To Rococo Rot-Bassist aus Düsseldorf. Und es ist eine vorsichtige Platte. Überschaubar im Format (es handelt sich um eine halbstündige Mini-LP mit fünf Tracks) wie auch in den Sounds. Keine Tricks, keine Superlativ » weiterlesen

317x267: Artikelbild zu Maximal Eclectric
Quick View
×

Gerade

Maximal Eclectric

Der Sommer, die Sonne, die Liebe, Gefühle im Überfluß, Intro im Zeichen des Herzschmerzes. Auch elektronische Tanzmusik sollte sich dem nicht verschließen, weshalb hier jetzt ganz viel Emo-Elektronik kommt: House. Kuschelig soft und sehr im Latin-Style kommt Afro-Mystiks "Future Tropic" (OM Records) » weiterlesen

317x267: Artikelbild zu Dr. Rockit
Quick View
×

Indoor Fireworks

Dr. Rockit

Juchhuuuu, der Doktor ist zurück! Der Brite Matthew Herbert, auch als Herbert und Radioboy die unendlichen Weiten von Tanzmusik und skurrilen Alltagssamples erkundend, meldet sich mit einem Konglomerat neuer Labels wieder auf der Bildfläche: Soundslike soll künftig Phonography als Outlet für seinen » weiterlesen

317x267: Artikelbild zu Jeru The Damaja
Quick View
×

Heroz 4 Hire

Jeru The Damaja

Okay, Jeru The Damaja hat uns mit beiden Alben "Sun Rises In The East" (1994) und "Wrath Of The Math" (1996) schlichtweg umgehauen. Nun, anstelle weiterhin an der tödlichen Kombination seiner Lyrics und den Beats von Dj Premier festzuhalten, hat sich der New Yorker Ausnahme MC dazu entschieden sein » weiterlesen

Intro Abo Heft verpasst? Kein Problem: Nummer und Monatskennung zusammen mit €2,50 (Ausland 7,50 €) in Briefmarken an: Intro Verlag, Backissues, Oppenheimstr. 7, 50668 Köln oder hol dir jetzt das ABO: