×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Intro Abo

Juni 2011

Intro 193

Editorial

Liebe Leserinnen & Leser,

doppelt getroffen hält bekanntlich besser. Den Storys hat es zugearbeitet, dass unser Autor Sebastian Ingenhoff sowohl für die Story über die New Yorker Postrocker Battles als auch für unsere Titelgeschichte über das lange Zeit fälschlicherweise kaum beachtete kanadische Songwriter-Genie Dan Bejar (Destroyer) jeweils gleich zwei Gelegenheiten zum Gespräch bekam.
Ingenhoffs erstes Date mit Dan Bejar hatte es dabei ...

» weiterlesen

Alles aus Intro 193

Quick View
×

Tetsuya Mizuguchi

In der Pixelhölle mit ...

Im Musik-Videospiel »Child Of Eden«, dem Nachfolger des Techno-Shooters »Rez«, schießt man sich zum Rhythmus von elektronischer Musik durch synästhetische Drogen-Videoclipwelten. Der Entwickler Tetsuya Mizuguchi erklärte Felix Scharlau, warum ihn Kandinsky und Raves gleichermaßen inspirierten und wie Videospiele die Zukunft des Live-Konzerts prägen könnten. » weiterlesen

Quick View
×

Neue Spiele im Test

Rote Augen mit Scharlau & Volkmann

Monatelang war es ruhig in der Intro-Knöpfchendrücker-Terrorzelle. Jetzt fuhren Felix Scharlau und Linus Volkmann wieder alle Videospielsysteme auf 100 Prozent. Inklusive Kinect, Pumpgun-Hardware und Bier. Nur um festzustellen, dass am Ende doch ein klassisches Tennisspiel am meisten bockt. » weiterlesen

Quick View
×

für Xbox 360, PS3 und PC

Dirt 3

Schnee, Schmutz, bis zu 600 PS. Gregor Wildermann verzichtete auf den Schulterblick und vermisst im Rennspiel »Dirt 3« lediglich den von rechts einscherenden Fußgänger mit Handkarren. » weiterlesen

Quick View
×

Im Angesicht des Bösen – oder Guten

L.A. Noire

Für Fans des Whodunnit-Krimis (und die CSU) wird ein kleiner Traum wahr: In »L.A. Noire«, einem Detektiv-Videospiel in Raymond-Chandler-Tradition, müssen Verbrecher mit Logik und Menschenkenntnis überführt statt getötet werden. » weiterlesen

Quick View
×

»Keine Lust auf die gängigen Männerbilder«

Emocore aus Deutschland

Dass es deutsche Emos gibt, davon muss niemand überzeugt werden. Aber gibt es deutschen Emo als Musikstil? Andreas Wildner vom Kölner Label Unterm Durchschnitt klärt auf und grenzt ab. » weiterlesen

Intro Abo Heft verpasst? Kein Problem: Nummer und Monatskennung zusammen mit €2,50 (Ausland 7,50 €) in Briefmarken an: Intro Verlag, Backissues, Oppenheimstr. 7, 50668 Köln oder hol dir jetzt das ABO: