×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Tine Plackmann

Tine Plackmann

Inhalte

Quick View
×

Kids On The Streets

Beat The Waves

Beat The Waves sind drei junge Musiker, die schon auf ihrem Debüt ziemlich erwachsenen Rock fabrizieren. Vierzehn unverkrampfte Songs - kein verstaubtes Altherrenmuckertum, sondern cooler New-York-Sound, nur halt made in Wuppertal. Die Professionalität mag daran liegen, dass sich der namhafte Produz » weiterlesen

Quick View
×

Hymn Without Country

Plus49

Das Produzententeam hinter Plus49 kann man getrost als Profis bezeichnen. Seit 2003 nahmen Simon Hof und Martin Lange gleich mehrere Alben auf, drehten Musikvideos, ein Fernseh- und ein Hörspiel, kreierten das Sounddesign für den Köln-Bonner Flughafen sowie Sounds für verschiedene Fernsehformate. Ih » weiterlesen

Quick View
×

Whore Luck

The Picastro

Ruhige, sanfte Töne von Violine, Cello, Piano, Ukulele, dazu die zarte Stimme von Sängerin Liz Hysen, das sind die Maskottchen der kanadischen Band The Picastro. Auf diesem, ihrem dritten Album sparen sie nicht an atmosphärischen Räumen, doch die Reduziertheit der Instrumentierung lässt die zehn Son » weiterlesen

Quick View
×

Medusaflöße zu Pflugscharen

d.h.

d.h. sind mehr als zwei Punkte und zwei Buchstaben, nämlich vier Freunde, die sich zum Musizieren und Philosophieren zusammengefunden haben. Die Leipziger sind inzwischen keine blutigen Anfänger mehr, sondern präsentieren mit "Medusaflöße zu Pflugscharen" ihr drittes Werk. Geliefert wird textorienti » weiterlesen

Quick View
×

Besser geht’s nicht

Kitty Ahoi!

Meine Damen, meine Herren, aufgepasst! Hier geht es um die letzte wirkliche Punkband – wahrscheinlich der ganzen Welt! So beschreiben sich Kitty Ahoi! zumindest selbst und verfluchen Gitarrensoli, Rumgefrickel und alle doofen Klischees. Letztere bedienen sie dann aber doch ganz brav und feiern ihren » weiterlesen

Quick View
×

Laxrosa

Laxrosa

Laxrosa. Eine Farbe wie ein Statement. Vier junge, meist weibliche Menschen brechen auf, um die Welt des deutschen Gitarrenpop zu erobern. Dass sie aus Berlin kommen, ist hierbei nicht zu ihrem Nachteil. Macht sich erstens schick auf dem Cover, und zweitens gibt’s aus der Hauptstadt ja auch immer wa » weiterlesen

Quick View
×

Fantastic Fan

Good Heart Boutique

Good Heart Boutique machen es einem sehr leicht, sie zu mögen. Zum einen sieht das Artwork ihres Erstlingswerks “Fantastic Fan” sehr schick und stylish aus, dazu hört es sich dann auch noch extrem gut an. Professionell an den richtigen Stellen, sympathisch an den anderen. Die Good Heart Boutique ent » weiterlesen

Quick View
×

The Seesaw

The Seesaw

Bei The Seesaw war für mich zuallererst wichtig zu erkennen, dass das “The” wichtiger Bestandteil des Bandnamens ist, dachte ich doch kurze Zeit an die Seesaws ohne “The” im Namen, die 1999 mit ihrem Album “Blue Lava Style” begeisterten. Nein, The Seesaw sind “Österreichs Garant für beste Popmusik u » weiterlesen