×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Thorsten Streck

Thorsten Streck

Inhalte

Quick View
×

»Twin Fantasy«

Car Seat Headrest

»Twin Fantasy« ist ein musikalisches Update des gleichnamigen Car-Seat-Headrest-Albums aus dem Jahr 2011. Was damals schon gut war, ist nunmehr formvollendet. » weiterlesen

Quick View
×

»Ruins«

First Aid Kit

Das vergleichsweise kleine Schweden haben First Aid Kit für ihr neues Album weitgehend hinter sich gelassen. Es ging hinaus in die internationale Welt der Americana-Szene. Aber hat das der Entwicklung ihres Sounds gutgetan, oder nicht? » weiterlesen

Quick View
×

»Ringthing«

Jaguwar

Jaguwar erschaffen mit »Ringthing« einen mächtig scheppernden Hybriden aus Shoegaze und melodischem Power-Pop, der hierzulande seinesgleichen sucht. Die Riege der Genre-Vorbilder aus Übersee darf sich warm anziehen. » weiterlesen

Quick View
×

»Wir werden niemals fertig sein«

Neufundland

Neufundland pendeln auf ihrem Debütalbum galant zwischen Melancholie und Alltag. Ihr Gitarrenpop für Fortgeschrittene kann sich dabei auf ein ausgeklügeltes Fundament aus tanzbarem Electro stützen. » weiterlesen

Quick View
×

»It’s OK To Love DLDGG«

Die Liga Der Gewöhnlichen Gentlemen

Die Liga um die Ex-Superpunks Carsten Friedrichs und Tim Jürgens liefert gewohnt solide. Dank ihnen wird nebenbei auch der große Kölner Pfandflaschenbetrug aufgeklärt. » weiterlesen

Quick View
×

»Hug Of Thunder«

Broken Social Scene

Das kanadische Allstar-Kollektiv um Kevin Drew und Brendan Canning erschüttert die Konkurrenz. Das ist nicht einfach Rockmusik, das ist eine Offenbarung!  » weiterlesen

Quick View
×

»Powerplant«

Girlpool

Girlpool haben ihr zweites Album in klassischer Bandbesetzung mit Gitarre, Schlagzeug und Bass aufgenommen. Der smarte Indie-Rock der US-Girls überzeugt mit poetischem Tiefgang. » weiterlesen

Quick View
×

»Nichts ist neu«

Love A

Love A sind auch auf dem vierten Album immer noch keine willigen Dienstleister im (Post-)Punk-Business. Desillusion, halt’s Maul! » weiterlesen