×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Stefan Kesselhut

Stefan Kesselhut

Inhalte

Quick View
×

There Is Nowhere To Be Found

The Grand Opening

Diese Platte trägt ein Romantisierungspotenzial unter der Haube, da wird einem ja ganz schummerig. The Grand Opening strahlen sowohl in der (spartanischen) Instrumentierung als auch stimmlich eine Größe und Weite aus, wie man sie vor allem von den riesigen, seltsamen und auch recht unendlichen Lands » weiterlesen

Quick View
×

Flucht in die Arbeit

The Vines

Der klassische Einstieg in eine Nachricht über die australische Band The Vines las sich in den letzten zwei Jahren meist etwa so: „Nachdem bei Sänger Craig Nicholls das Asperger-Syndrom, eine Form des Autismus, diagnostiziert wurde...“ In Zusammenarbeit mit der Kommission zur Wahrung der Originalitä » weiterlesen

Quick View
×

'Ten Years Of Tears' are over.

News-Ticker 08.09.06

::: Farewell! Nach zehn Jahren gemeinsamen Musizierens trennen sich The Arab Strap jetzt offiziell. Ein möglicher Grund könnten die florierenden Solokarrieren von Malcom Middleton und Aidan Moffat sein. Damit der Abschied nicht zu abrupt ausfällt, wird es aber am 23. Oktober noch eine Platte mit dem » weiterlesen

Quick View
×

gewinnen den Mercury Price

Arctic Monkeys

Am Mittwoch wurde in London der Mercury Music Prize verliehen. Gewonnen haben die Arctic Monkeys mit 'Whatever People Say I Am, That´s What I´m Not' Okay, das klingt nicht besonders überraschend. Schließlich ist diese Plattte das meistverkaufte Debütalbum der englischen Musikgeschichte. Der » weiterlesen

Quick View
×

A Matter Of Life And Death

News-Ticker 07.09.06

::: Wahrscheinlich wird Isobel Campbell noch etliche Jahre mit Belle & Sebastian in Verbindung gebracht werden. Dabei wurde ihr doch auch schon genug Aufmerksamkeit zuteil durch die Zusammenarbeit mit Mark Lanegan und das gemeinsame Album „Ballad Of The Broken Seas“. Noch in diesem Jahr wird das zwe » weiterlesen

Quick View
×

Manege frei für Damon

Damon Albarn

Ganz ehrlich, es wäre schon eine Überraschung, wenn Damon Albarn zwischen Blur und den Gorillaz nicht noch Zeit für ein oder zwei zusätzliche Projekte fände. Erst kürzlich berichteten wir von seinem jüngsten Bandbaby The Good, The Bad and The Queen (wir berichteten). Albarn und seine prominenten Mit » weiterlesen

Quick View
×

Höhere Gewalten

The Magic Numbers

Großer Erfolg war The Magic Numbers im letzten Jahr mit ihrem Debütalbum vergönnt. Nur böswillige Spötter würden behaupten, dass das vornehmlich ihren langen Haaren, ausufernden Bärten und der frappierenden Ähnlichkeit zu The Mamas and The Papas geschuldet war. Kürzlich waren die vier EngländerInnen » weiterlesen

Quick View
×

McNew macht den Mund auf

Yo La Tengo

Dem politischen Diskurs abgeneigt waren Yo La Tengo aus Hoboken, New York, noch nie. Als reflektierte amerikanische Band hat man natürlich auch eine dezidierte Meinung zur Agenda der amtierenden Regierung. Bassist James McNew kritisierte jetzt George W. Bush in einem Interview mit gigwise.com vor al » weiterlesen