×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Olaf Karnik

Olaf Karnik

Inhalte

Quick View
×

Bass ist die Massage

Dubstep

Vom UK-Garage-Ableger und Grime-Seitenarm hat sich Dubstep zum “momentan vitalsten Sound des Planeten” (The Wire) emanzipiert. Mächtig wummernde Bässe und schleppende Beats aus dem Süden Londons, aus Bristol, Manchester und langsam auch aus Deutschland verheißen eine längst überfällige Rekonfigurati » weiterlesen

Quick View
×

Vorgemischte Welt. Preset-Detektive unter sich

Jan St. Werner, Klaus Sander

Lassen wir uns von Scotty Werner und Captain Sander zurückbeamen in die Jahre vor dem 11. September 2001, als The Strokes oder Animal Collective noch im Proberaum Gitarren schrubbten, Devendra Banhart auf den AB sang und Adam Green noch ein Geheimtipp war. Der Sound in jedwedem Club: Techno/House. D » weiterlesen

Quick View
×

Dekonstruiertes Gesangsbuch

Jackie-O Motherfucker

Foto: Maya Hayuk Geht es um Free Folk bzw. Free Rock - also kollektiv improvisierte Musik, die der Exploration von Grateful Dead oder Krautrock weit mehr verdankt als der Tradition von Jazz und Improv -, dann zählen Jackie-O Motherfucker aus Portland und Brooklyn schon seit einigen Jahren zu den vi » weiterlesen

Quick View
×

Jahresrückblick 2005

Der Sound der Nostalgie

Im Gegensatz zu landläufigen Retro-Phänomenen ist Nostalgie in der Popmusik ein vorwiegend individueller Rekurs auf Stile oder Epochen, deren musikalische Kontinuität längst unterbrochen ist - ein einsamer Weg. "I've slipped into the past, cause I'm wading through the waters of my time", singt Richa » weiterlesen

Quick View
×

Jahresrückblick 2005

Der Sound der Nostalgie

Im Gegensatz zu landläufigen Retro-Phänomenen ist Nostalgie in der Popmusik ein vorwiegend individueller Rekurs auf Stile oder Epochen, deren musikalische Kontinuität längst unterbrochen ist - ein einsamer Weg. "I've slipped into the past, cause I'm wading through the waters of my time", singt R » weiterlesen

Quick View
×

Folk-Theater

Devendra Banhart

"Was die Leute als Folk-Musik bezeichnen, bedeutet nichts anderes, als dass sich die Leute in ihre eigene Welt zurückziehen - vielleicht, weil die Regierung so am Arsch ist und ihnen keine Beachtung mehr schenkt. Also lebt man nach eigenen Gesetzen und Regeln, das kann man sicherlich eine Weile durc » weiterlesen

Quick View
×

Die frühen Liedermacher-Raves der Burg Waldeck

Marsch der Minderheit

Die Festivalsaison ist wieder mal eröffnet - doch wie begann sie eigentlich hierzulande? Eine, wenn nicht die Mutter aller bundesdeutschen Pop-Festivals unter freiem Himmel waren die Liedermacher-Raves der Burg Waldeck. Zwischen 1964 und 1969 traf sich die folkloristische Internationale auf dem Gelä » weiterlesen