×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Niko Kadjaia

Niko Kadjaia

Inhalte

Quick View
×

Modepapst oder Blender?

Spalter zu Kanye West

Machen die Koops mit Louis Vuitton, Nike und Adidas einen Designer aus Yeezie - oder macht er sich mit seinen modischen Ambitionen nicht eher Machen die Koops mit Louis Vuitton, Nike und Adidas einen Designer aus Yeezie - oder macht er sich mit seinen modischen Ambitionen nicht eher lächerlich? Niko Kajaia und Daniel Giebel sind sich nicht ganz einig. » weiterlesen

Quick View
×

2013 heißt jetzt 2014

Streetwear aus Deutschland

2013 war ein gutes Jahr für Streetwear aus Deutschland. Junge, hungrige Brands wie Muschi Kreuzberg überzeugten durch eigenständige Kollektionen und setzen so Impulse. Etablierte Brands wie Wemoto bewiesen erneut, warum sie seit Jahren die Szene prägen. Niko Kadjaia blickt zurück. » weiterlesen

Quick View
×

Zehn Jahre Streetwear-Instanz

Wemoto

Das Streetwear-Label Wemoto feierte dieses Jahr sein zehnjähriges Bestehen. Niko Kadjaia sprach mit dem Gründer Patrick Lotz über den Weg vom kleinen Shirt-Label zu einer Brand mit globaler Präsenz und die dafür notwendige Vision und Fähigkeit zur Selbstkritik, den Status Quo der deutschen Streetwear-Szene und die Gemeinsamkeiten zwischen Wemoto und MC Fitti. » weiterlesen

Quick View
×

Der Sneaker-King

Prinz Pi

Sneaker gehören zur HipHop-Kultur wie 1210er, Snapback und Footworks. Einer der vielleicht fanatischsten Sammler hört hierzulande auf den Namen Friedrich Kauz, veröffentlicht als Prinz Pi äußerst erfolgreich Rap-Platten und spielte auch 2013 eine zentrale Rolle... » weiterlesen

Quick View
×

Der Mob

A$AP Rocky/A$AP Ferg

Rakim Mayers musste Rapper werden, da gab es kein Entrinnen. Schließlich hat ihn seine Mutter nach dem New Yorker Rapper Rakim benannt, der zur ersten Generation von Rap-Superstars in den USA gehörte. » weiterlesen

Quick View
×

»I'm a business, man.«

Jay Z

Trotz der durchwachsenen Kritiken an seinem jüngsten Album »Magna Carta Holy Grail« gelang es Jay Z auch dieses Jahr, stets im Gespräch zu blieben. Der Geschäftsmann ist in dem Rapper bereits weit über das eigentliche Künstlerdasein hinaus gewachsen. Doch was hat Jay Z, was andere nicht haben? » weiterlesen