×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Markus Meske

Markus Meske

Inhalte

Quick View
×

Good Night And Good Luck

Spitting Off Tall Buildings

Bei Album Nr. 1 von Spitting Off Tall Buildings stand noch die Schauspielkarriere von Sängerin Jana Pallaske bei fast jedem Artikel im Mittelpunkt. Und auch auf „Good Night And Good Luck“ wird das Talent der Berliner wohl ein weiteres Mal durch eine Person in den Schatten gestellt. Dieses Mal ist es » weiterlesen

Quick View
×

Make Another World

Idlewild

Ob es daran liegt, dass sie es, zumindest, was den kommerziellen Erfolg angeht, bislang nie ganz in die 1. Liga der britischen Rockbands geschafft haben? Irgendwie wirken Idlewild auch auf ihrem fünften Album „Make Another World“ noch lange nicht so eingefahren wie manch andere Kapelle bereits ab Pl » weiterlesen

Quick View
×

Stand Your Ground

Little Barrie

Neben all den in ihrer Heimat Großbritannien schwer bejubelten Razorlights, Kaiser Chiefs oder Hard-Fis, die es auch bei uns zu ansehnlichem Erfolg bringen, gibt es ja bekanntermaßen locker zehn Bands, die trotz NME-Dauer-Hype in Deutschland ein Geheimtipp bleiben. Little Barrie fallen bislang klar » weiterlesen

Quick View
×

Mittelpunkt der eigenen Glitzerwelt

George Michael live

Nach diversen, vor allem von der englischen Boulevardpresse gierig breitgetretenen Skandalen um amouröse Abenteuer in Londoner Parkgebüschen will George Michael nun mal wieder mit seiner Musik für Aufsehen sorgen. Dafür wagt er sogar etwas, was er seit rund 15 Jahren nicht mehr gemacht hat: Er geht » weiterlesen

Quick View
×

Nightcrawler

Pete Yorn

„Musicforthemorningafter“ und „Day I Forgot“ hießen die ersten beiden Platten von Pete Yorn. Nach Musik für den Morgen und den Tag widmet er sich nun der Nacht und weist auch darauf wieder direkt im Albumtitel „Nightcrawler“ hin. Ein Mann mit Prinzipien, so scheint es. Auch musikalisch bleibt er sic » weiterlesen

Quick View
×

Antidepressant

Lloyd Cole

Lloyd Cole & The Commotions galten in den 80ern neben den Smiths für eine kurze Zeit mal als die ganz große Hoffnung des britischen Gitarrenpop. Lang ist’s her, sogar das erste 80er-Revival ist ja schon so gut wie durch. Lloyd Cole macht in regelmäßigen Abständen immer noch Platten, mit den 80ern ha » weiterlesen

Quick View
×

Left

Hope Of The States

Diese Platte beginnt leise, aber sie schwillt an, plustert sich geradezu auf. Das Plattenfirmeninfo nennt das Baby von Hope-Of-The-States-Bassist Paul Wilson als Urheber der ersten Töne des Openers „Seconds“. Es ist ein Herzschlag, der bald von einer Streicherpassage umschmeichelt wird. Dazu gesellt » weiterlesen

Quick View
×

Fast Man, Raider Man

Frank Black

Nicht das von vielen halb ängstlich, halb freudig ersehnte neue Pixies-Reunion-Album erscheint zuerst, nein, mal wieder ein Frank-Black-Solowerk. Ein Doppelalbum gar, das 27 Songs und exakt 94,52 Minuten lang nicht für zwei Pfennig ein Hinweis darauf sein will, was Frank Black mit den Pixies im Stud » weiterlesen