×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Maik Arensmann

Maik Arensmann

Inhalte

Quick View
×

Fuck The Johnsons

The Johnsons

Keine Ahnung, wohin die wollen. Ein wenig beschleicht mich das unangenehme Gefühl, etwas erklären zu müssen, das ich nicht verstanden habe. The Johnsons sind ein Ableger von ein paar Querköpfe der Merricks. Über dem Album prangt als schlichte Wahrheit bis praktischer Ratschlag: “Fuck The Johnsons.” » weiterlesen

Quick View
×

Everything We Spit Is Hard

Kool Savas Live

Andy aus Köln schreibt auf amazon.de: "Ein Hammer! Savas hat(wird) den (zu) deutschen Hip Hop revolitionieren!" Und was auch immer, Kool Savas ist derzeit angesagt wie die Zeit. Nachdem sein Album von null auf sechs krachte, folgt nun die beste Tour deines Lebens. Auftakt im Labor zu Georgsmarien » weiterlesen

Quick View
×

Wir spielen zum Tanz

Rocko Schamoni Live

Mit grauem Blick aus dem Wohnblock gestiefelt, finde ich mich nachtens mit einem Strauß Blumen im Herzen an der Tastatur wieder. Was war passiert? Rocko Schamoni war über Osnabrück gekommen. Das Hemd in der Hose und oben auf ein Haarschnitt, als sei er aus dem Personalausweis meines Vaters gefallen » weiterlesen

Quick View
×

Touching Down

Roni Size

„The best in beats, breaks and basslines.“ Roni Size hupt auf seinem Solodebüt vom Fleck weg Alarm. Der Wortgewalt folgt die akustische Bombe. Achtung Sponti-Spruch: Was lange gärt, wird endlich Wut. Nach Ablauf von „Touching Down“ ist alles Matsch, der ins Förmchen zurückkri » weiterlesen

Quick View
×

Radioactive Man

Radioactive Man

Freiheit. Ach, halt bloß die Schnauze, Marius. Ich bin eine kleine Protokolldatei und atme die unendliche Kapazität meiner allesfressenden Festplatte. So fühlt sich das an, wenn Radioactive Man mit diesen großen Flächen hantiert. Das Gegurgel mäandert von rechts nach links, und ich schwebe mittendri » weiterlesen

Quick View
×

Aka Original Master

Capone

“Wir brauchen Bass” und die Konsequenzen. Gerüchte gehen, dass Dillinja sein Haus verscherbelte, um ein Soundsystem zu basteln, das tatsächlich laut ist. Soll heißen: Abrissbirne. Diesen Monat liefert der “Bassforscher der Neunziger” - so Goldie - gleich doppelt Nachschub für » weiterlesen

Quick View
×

Playing Now

Station Rose

Das Hornbrillendilemma. Wo Kontext vonnöten ist, um Begeisterung loszutreten, sollte man Blumen sähen. Duftet wenigstens gut, dann. Dass mich dieses Gefühl bei Station Rose beschleicht, lässt einiges ahnen. Eben weil Kontext. Das Duo war in Multimedia, als das Rudel noch nicht einmal "digital" buc » weiterlesen

Quick View
×

Phoneheads Plays

Phoneheads

Durch die Ohren der anderen. Oder: Stell dir vor, es ist Remix, und alle gehen hin. Die Phoneheads lassen ihre sozialen Kontakte mit den Stücken ihres letzten Studioalbums „Second Sight“ spielen. Zahlt sich aus, weil geteilte Vision ist eben doch mehr. Hörbar motiviert schälen Freunde un » weiterlesen