×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Inhalte

Quick View
×

Von Fotzen und Hurensöhnen

SXTN im Gespräch

Mit ausgestrecktem Mittelfinger feiern SXTN den Atzen-Rap. Dabei präsentieren sich die beiden Berlinerinnen genau wie ihre männlichen Aggro-Kollegen. Ihre Battles geben einen Fick aufs System, feiern das Kiffen und degradieren nicht nur Hurensöhne, sondern auch Hurentöchter. Lena Ackermann sprach mit dem Rapperinnen-Duo Juju und Nura über Show-Sexismus und ihr Asozialisierungsprogramm. » weiterlesen

Quick View
×

Voilà: sexy Sahneeis

Phoenix im Gespräch

»Ich liebe dich« auf das Cover einer Platte voller Liebeslieder zu schreiben und ein Herz drum herum zu malen ist fast so plakativ, als hätten Phoenix ihr neues Album in ein Liebesschloss verschweißt und den Schlüssel dazu dann gemeinsam in der Seine versenkt. Trotzdem waren sich Gitarrist Christian Mazzalai und Bassist Deck D’Arcy beim Gespräch mit Lena Ackermann sicher: »Ti Amo« überzeugt auch Nicht-Romantiker!  » weiterlesen

Quick View
×

»Kein Festival ist so wie das Melt«

Phoenix über das Melt

Nun ist es amtlich: Noch diesen Sommer erscheint ein neues Album von Phoenix. »Ti Amo« wird es heißen und ganz bestimmt wieder wie eine Liebeserklärung an große Popmusik klingen. Da Lena Ackermann kürzlich Christian Mazzalai und Deck d'Arcy für unsere Sommerausgabe interviewte, gaben wir ihr ein paar Fragen zum Melt mit, das ja bekanntlich vom 14. bis zum 16. Juli seinen 20. Geburtstag feiern wird – mit Phoenix im Line-up. » weiterlesen

Quick View
×

Eine Portion Drama bitte!

Father John Misty im Gespräch

Auf »Pure Comedy« erzählt Father John Misty als musikalischer Stand-up-Comedian vom kosmischen Witz und warum das menschliche Dasein eine Absurdität ist. Lena Ackermann hat Josh Tillman, so sein bürgerlicher Name, getroffen und mit ihm über die Menschheit, die Vorzüge von Kokosnussöl und die Humorlosigkeit weißer Männer gesprochen. » weiterlesen

Quick View
×

Wurm ins Herz

The Shins im Gespräch

Fünf Jahre mussten Fans der Shins auf ein neues Album warten. Mit »Heartworms« knüpfen James Mercer und seine neue Band-Besetzung an den Sound der frühen Jahre an. Lena Ackermann sprach mit Mercer über Familienglück, Slut-Shaming und tickende Uhren.  » weiterlesen

Quick View
×

Alles auf Anfang

Dirty Projectors im Interview

Zwischen der letzten und der aktuellen Veröffentlichung der Dirty Projectors liegen fünf Jahre. Innerhalb dieser Zeit hat David Longstreth seine Band gefeuert, sich von seiner langjährigen Freundin getrennt und seine musikalische Karriere völlig infrage gestellt. Trotzdem oder vielleicht genau deshalb heißt sein neues Album: »Dirty Projectors«. Wie das passieren konnte, erklärte Longstreth Lena Ackermann in Berlin. » weiterlesen

Quick View
×

So leicht wie die Piemont-Kirsche

Drei Fragen an Malky

Auch wenn Sänger Daniel Stoyanov und Produzent Michael Vajna in Berlin leben, mit deutschem Singer-Songwritertum hat ihre Musik nichts gemein. Das neue Malky-Album »Where Is Piemont?« klingt nach opulentem »La Grande Belezza« und coolem Crooner-Sound, versetzt mit einer leicht schmalzigen Prise Adriano Celentano. Trotz teilweise schon divenhaftem Bombast driften Malky dabei nicht in Sinatra-Größenwahnsinn ab. Lena Ackermann hat Daniel Stoyanov in Berlin getroffen.  » weiterlesen

Quick View
×

Mein Song und seine Geschichte

Sophie Ellis-Bextor über »Murder On The Dancefloor«

Nach der Auflösung ihrer Band theaudience feierte Sophie Ellis-Bextor im Jahr 2000 mit der Single »Groovejet (If This Ain’t Love)« ihren ersten Hit, damals noch als Stimme des italienischen DJs Spiller. Doch keiner ihrer Songs manifestierte die Karriere der Musikerin so wie der ein Jahr später folgende Disko-Knaller »Murder On The Dancefloor« vom ersten Soloalbum »Read My Lips«. Mittlerweile ist der Song ein »alter Freund« für sie geworden. » weiterlesen