×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Lara Muhn

Lara Muhn

Inhalte

Quick View
×

So war’s in Berlin: Holy Synth!

Metronomy live

Metronomy erfinden sich alle zwei Jahre mit einem Album neu. »Love Letters« gibt es nicht ohne Partnerlook. Die weißen Hosen und weinroten Jackets aus dem Video zum Titeltrack sind frisch gebügelt und ab geht’s auf die Bühne des Astra Kulturhauses, mal eben den Sonntagabend der schläfrigen Berliner aufmischen. » weiterlesen

Quick View
×

So war's in Berlin: Ein Lied ist eine Reise

Bonobo live

Bonobo ist das richtige Stichwort, wenn es darum geht, elektronische Musik organisch und echt klingen zu lassen. Mit seinem Album »The North Borders« kann er nach über 13 Jahren im Musikgeschäft endlich auch genreübergreifende Erfolge feiern, etwa seinen Auftritt in der ausverkauften C-Halle am Samstagabend. » weiterlesen

Quick View
×

So war’s in Berlin: Substantiv

Messer live

»Pseudoliteratentum« und »Retortenpunk« mussten sich Messer schon unterstellen lassen, am Samstagabend im ausverkauften Cassiopeia nimmt das Münsteraner Quartett jedoch allen Kritikern zum wiederholten Mal den Wind aus den Segeln. » weiterlesen

Quick View
×

So war's in Berlin: With Every Step It Slowly Grows

The Notwist live

Zum 25-jährigen Bandjubiläum bringen The Notwist in diesen Tagen mit »Close To The Glass« ihr mittlerweile siebtes Studioalbum heraus und stellen sich am Mittwochabend im Heimathafen Neukölln selbst auf die Probe. » weiterlesen

Quick View
×

So war’s in Berlin: Du bist doch keine 18 mehr!

Childish Gambino live

Donald Glover ist Comedian, Schauspieler, Drehbuchautor und nicht zuletzt auch Rapper: Als Childish Gambino hat er im vergangenen Jahr bereits sein sechstes Album veröffentlicht, das Konzert in Berlin ist dennoch sein erster Live-Termin in Deutschland. » weiterlesen

Quick View
×

So war's in Berlin: Alles und nichts

Vimes Live

Gitarre und Synthie machen noch keine Indieband. Hirsch-Visuals, garniert mit geometrischen Figuren und dem realistischsten Drum-Computer der Geschichte der Berghain-Kantine, verwandeln den Sound des Kölner Duos VIMES allerdings im nu in eine mindestens fünfköpfige britische Underground-Band. » weiterlesen

Quick View
×

So war’s in Berlin: Sinkendes Schiff

Woodkid live

Der Soundtrack zum Schiffsunglück und das Filmorchesters Babelsberg bescheren dramatische Stunden im Tempodrom... » weiterlesen

Quick View
×

dass Tegan and Sara den Verstand verloren haben

Sechs Anzeichen dafür,

Tegan and Sara galten früher als die Mädchen-Indie-Band schlechthin. Doch dieses Jahr brachten die Zwillinge aus Kanada das schlechteste Album ihrer Karriere raus - im Astra Kulturhaus in Berlin war‘s trotzdem brechend voll. » weiterlesen