×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Inhalte

Quick View
×

»Ich mache keine Witze«

Alex Cameron im Gespräch

Der beste Geheimtipp des Pop ist zurück: Wie eine Schlange hat sich Alex Cameron gehäutet, seine Identität als mittelalter, gescheiterter Entertainer hinter sich gelassen, das Make-up abgelegt. Heute erzählt er neue Geschichten aus dem Tal der sexuellen Weirdness. Aida Baghernejad hat sich mit ihm und Saxophonist Roy Molloy auf ein Kokoswasser getroffen. » weiterlesen

Quick View
×

Eine Taktik gegen Ticktack

Ásgeir im Gespräch

Der isländische Musiker Ásgeir Trausti Einarsson begreift seinen schwelgerischen Sound als Familienangelegenheit. Das liegt nicht zuletzt daran, dass sein Vater – ein landesbekannter Dichter – die Texte zu seinen Kompositionen schreibt. Annett Bonkowski plaudert mit Ásgeir über mütterliche Yogatipps, den Wahnsinn im Allgemeinen, Heimat im Speziellen und sein neues Album »Afterglow«. » weiterlesen

Quick View
×

»Wenn man mir alles nimmt, was bleibt dann noch?«

Joy Denalane im Interview

Die Zeit zwischen 1995 und der Jahrtausendwende gilt für viele als die erste bedeutsame Phase des deutschen Rap. Bands wie Stieber Twins, Eins Zwo, Massive Töne und Freundeskreis ebneten Rap und auch Soul den Weg ins Pop-Geschäft. Mittendrin: Sängerin Joy Denalane. Sermin Usta traf die heute 43-jährige Berlinerin, um mit ihr über das kommende Album »Gleisdreieck« zu sprechen. » weiterlesen

Quick View
×

…was ihr im Sommer 1969 getan habt

Autorin Emma Cline im Gespräch

Emma Clines Debütroman ist eine Coming-of-New-Age-Geschichte. Heldin Evie gerät Ende der 1960er-Jahre in eine mörderische Community. Zwischen Weltflucht und -eroberung erlebt sie die Pubertät als zwiespältiges Abenteuer. Wolfgang Frömberg sprach mit der Autorin über Charles Manson und die Girls der Gegenwart.  » weiterlesen

Quick View
×

Freude in einer abgefuckten Welt

Brandt Brauer Frick im Gespräch

Auf ihrem neuen Album »Joy« mutieren die Berliner Techno-Klassik-Tüftler Brandt Brauer Frick zur klassischen Band. Henje Richter traf die drei Musiker in Berlin und redete mit ihnen über Kapitalismus, Fundamentalismus, Fremdenangst, und wie man trotz der Umstände weitermacht. » weiterlesen

Quick View
×

Ihre Wirklichkeit

Banks im Gespräch

2014 war nicht das Jahr des Hasen, der Ratte oder des Büffels, es war das Jahr von Jillian Rose Banks. Mit ihrem Debüt »Goddess« avancierte die R’n’B-Sängerin neben Genre-Kolleginnen wie FKA Twigs und Kelela zur Stimme des Jahres. Mit Sermin Usta sprach die Kalifornierin über ihr neuestes Werk »The Altar«, ihren Bachelor in Psychologie und die Scheidung ihrer Eltern, die sie der Musik ein großes Stück näherbrachte. » weiterlesen

Quick View
×

»Schiss ist eine Ausrede«

Bibi Bourelly im Gespräch

Als Songwriterin von Rihannas »Bitch Better Have My Money« hat Bibi Bourelly im letzten Jahr ausreichend für Gesprächsstoff gesorgt. Nun meldet sich die 21-Jährige mit ihrer ersten EP »Free The Real Part 1« in eigener Sache zu Wort. Sermin Usta traf die Sängerin in der Stadt, in der alles anfing und deren Namen sie demonstrativ in den Nacken tätowiert hat: Berlin.

» weiterlesen