×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Jan Philip Welchering

Jan Philip Welchering


Inhalte

Quick View
×

Interview: Zwischen Sinnsuche und Dada

Odd Couple trotzen dem Internet-Zeitalter

Fünf Jahre haben Tammo Dehn und Jascha Kreft zusammen in einer Neuköllner WG gewohnt. Pünktlich zum dritten Album gehen sie viele neue Wege und zwar nicht nur, weil sie ihre Wohnsituation separiert haben, sondern vor allem musikalisch eine erfrischende Experimentierfreunde an den Tag legen und sich nun mit Dennis Schulze als Trio aufstellen. Christian Schlodder traf sie in Berlin zum Interview.

» weiterlesen

Quick View
×

Die Sakramente der Liebe

Mine & Fatoni im Gespräch

Ihr wollt ein Liebeslied? Ihr kriegt kein Liebeslied! Denn leider hat Deutschrap ein verkapptes Verhältnis zur Liebe – so viel steht fest. Wieso das so ist und warum manche Liebe alle Kriterien einer Pseudoreligion erfüllt, erklären Mine und Fatoni pünktlich zum Release ihres gemeinsamen Albums »Alle Liebe nachträglich«. » weiterlesen

Quick View
×

Mit der Weisheit der Jugend

Beatsteaks im Gespräch

Berliner unter sich: Arnim, Peter und Bernd von den Beatsteaks berlinern sich mit Ur-Berliner Intro-Autor Christian Schlodder durch ein Gespräch über das neue Doppelalbum der Band »Yours« und erklären, warum es ihnen wichtig war, sich auf der Insel der Jugend zu treffen.
» weiterlesen

Quick View
×

Keine Lieder über Frieden

Portugal.The Man im Gespräch

Gleich zu Anfang ihrer Karriere haben sich Portugal. The Man gegen die Vorhersehbarkeit entschieden und machen seit nunmehr 13 Jahren Musik ohne erkennbaren roten Faden. Auch für das neue Album haben sie diesen Grundsatz nicht gebrochen. Es heißt »Woodstock«, hat aber musikalisch herzlich wenig mit den 60ern zu tun, wie John Gourley und Zach Carothers Silvia Silko beim Interview versicherten. » weiterlesen

Quick View
×

Kryptisch, aber nicht zufällig

Käptn Peng & Die Tentakel Von Delphi im Gespräch

Was zunächst viel zu verschwurbelt klingt, ist beim zweiten Hören nur noch halb so rätselhaft. Julia Brummert hat sich den Weg durch das Textlabyrinth von Käptn Peng & Die Tentakel Von Delphi zeigen lassen. Zusätzlich gab es eine Lektion in Sachen Baumarktsortiment. » weiterlesen

Quick View
×

Die wollen nur spielen

Japandroids im Gespräch

Zwischen 2012 und 2013 haben Japandroids über 200 Shows in über 40 Ländern gespielt. Diesen Marathon beendeten sie mit einer Danksagung an alle, die mit ihnen »getrunken, geraucht, geschwitzt, geblutet, gekotzt, gevögelt, getanzt, geschrien, gesungen und am wichtigsten: gerockt haben«. Das fasst ihre Attitüde wahrscheinlich am besten zusammen – und erklärt, warum ihr neues Album »Near To The Wild Heart Of Life« heißt. Mihaela Gladovic traf das Duo in Berlin.  » weiterlesen

Quick View
×

»Wir sind weiße Männer und wir profitieren davon.«

Genetikk im Gespräch

Das Saarland: Familie Heinz Becker, Grenzland-Schicksal, Oskar Lafontaine, Lyoner. Gerade mal eine Million Menschen leben dort zwischen Westpfalz und Luxemburg, zwischen Hunsrück und Lothringen. Zwei von ihnen machen HipHop, nennen sich Genetikk und bringen nun ihr fünftes Album »Fukk Genetikk« heraus. Sermin Usta sprach mit Karuzo und Sikk über Ernährungspläne, Arte Povera und den Wert von Geld. » weiterlesen

Quick View
×

Die Komfortzone im Widerspruch

Goldroger im Gespräch

Goldroger ist ein Gegner von Grenzen. Schon auf dem Mixtape »Räuberleiter« verweigerte er sich Rap-Stereotypen und schrieb stattdessen lieber Geschichten über Freundschaft, Träume oder Liebe. Mit dem Debütalbum »Avrakadavra« macht es sich der Kölner nun in der Zwischenwelt bequem. Fionn Birr erzählte er von Crossover, Youtube und Transzendenz. » weiterlesen