×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Dirk Hartmann

Dirk Hartmann

Inhalte

Quick View
×

»In der heutigen Zeit passieren unfassbare Tragödien«

Im Gespräch mit Juanita Stein

2017 erschien mit »America« das großartige Solo-Debüt der Howling-Bells-Sängerin Juanita Stein. Im August veröffentlicht sie nun ihr zweites Album »Until The Lights Fade«. Dirk Hartmann traf Juanita Stein zum Gespräch über ihre Solokarriere, starke Frauen und die Kraft von Kunst.

» weiterlesen

Quick View
×

Musik als Gegengift

Johnny Marr im Gespräch

Mit »Call The Comet« hat Johnny Marr gerade sein bereits drittes Soloalbum innerhalb von fünf Jahren veröffentlicht, auf dem er sich eine »alternative Gesellschaft« vorstellt. Grund genug für Dirk Hartmann, mit dem ehemaligen The-Smiths-Gitarristen über Inspirationsquellen, Donald Trump, Obdachlosigkeit in Manchester – und natürlich Morrissey zu sprechen.

» weiterlesen

Quick View
×

Aggressiv, aber verletzlich

Chvrches über ihr Live-Set-up, #MeToo und Morrissey

Nachdem das schottische Trio seine ersten beiden Alben »The Bones Of What You Believe« und »Every Open Eye« noch in Eigenregie aufgenommen hatte, griff die Electro-Pop-Band für ihr neues Werk »Love Is Dead« nun zum ersten Mal auf einen externen Produzenten zurück. Warum, erklärten Lauren Mayberry, Martin Doherty und Iain Cook Dirk Hartmann. Außerdem sprachen sie über Dave Stewart, Veränderungen im Live-Set-up, #MeToo und Morrissey.

» weiterlesen

Quick View
×

»The Empty Sea«

Laura Carbone

Nach überwundener Schreibblockade veröffentlicht die Wahlberlinerin Laura Carbone ihre zweite LP, die nicht nur hierzulande große Aufmerksamkeit erregen dürfte.

» weiterlesen

Quick View
×

»Murmurations«

Simian Mobile Disco

Auf seinem mittlerweile fünften Album fusioniert das Londoner Duo auf hörenswerte Art und Weise elektronische Beats mit choralen Vokal-Arrangements.

» weiterlesen

Quick View
×

»Cool Like You«

Blossoms

Keine zwei Jahre nach der Veröffentlichung ihres für den Mercury Prize nominierten Debüts wenden sich die Briten nun den 1980ern zu, ohne dabei ihre Wurzeln zu verleugnen.

» weiterlesen

Quick View
×

»Beautiful Thing«

Alexis Taylor

Der Hot-Chip- und About-Group-Frontmann greift bei seinem vierten Soloalbum erstmals auf einen Produzenten zurück: Das Ergebnis kann sich hören lassen.

» weiterlesen

Quick View
×

Victor Solf im Interview

Her spielen Songs for Simon

Als Simon Carpentier Anfang August des letzten Jahres mit nur 27 Jahren an Krebs verstarb, verlor Her-Kopf Victor Solf damit nicht nur seinen musikalischen Partner, sondern auch seinen besten Freund. Trotzdem veröffentlichen Her nun ihr gleichnamiges Debütalbum. Warum Solf weitermacht, was ihm die Kraft zum Durchhalten gibt und wie die Zukunft des französischen Soul-Pop-Projekts aussieht, erzählte er Dirk Hartmann.

» weiterlesen