×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Inhalte

Quick View
×

Reportage aus Berlin

Euphorie und Asphalt – Unterwegs mit einem Straßenmusiker

Tom ist einer von unzähligen Straßenmusikern der Hauptstadt. Lange lebte er selbst auf dem Asphalt. Nun soll die Musik ihn aus all dem herausführen und ein neues Leben ermöglichen. »Das ist ein Alles-oder-nichts-Ding«, sagt er selbst über seine vielleicht letzte Chance. Christian Schlodder hat Tom über seine Musik kennengelernt und ihn sechs Monate lang begleitet. (Fotos: Maria Sturm)

» weiterlesen

Quick View
×

Interview: Zwischen Sinnsuche und Dada

Odd Couple trotzen dem Internet-Zeitalter

Fünf Jahre haben Tammo Dehn und Jascha Kreft zusammen in einer Neuköllner WG gewohnt. Pünktlich zum dritten Album gehen sie viele neue Wege und zwar nicht nur, weil sie ihre Wohnsituation separiert haben, sondern vor allem musikalisch eine erfrischende Experimentierfreunde an den Tag legen und sich nun mit Dennis Schulze als Trio aufstellen. Christian Schlodder traf sie in Berlin zum Interview.

» weiterlesen

Quick View
×

»Man kann was reißen!«

Feine Sahne Fischfilet im Gespräch

Feine Sahne Fischfilet stehen seit jeher für Musik mit Haltung, die mitunter so rau ist wie die Ostsee im Dezember. In selbige sprang Christian Schlodder mit Monchi, Max und Olaf beim Interview in Warnemünde. Dazwischen sprachen sie über das Mitte Januar kommende Album »Sturm & Dreck« und die vergangenen anderthalb Jahre, in denen die Band im Gegensatz zu vielen anderen gegen Rechts nicht nur redete, sondern oft einfach auch mal machte.

» weiterlesen

Quick View
×

Lost in Trainstation

Bill Murray im Gespräch

Bill Murray und der Cellist Jan Vogler lernten sich auf einem Flug nach New York kennen und beschlossen später, ein Album aufzunehmen. »Denn immer mehr Dinge entfernen sich davon, Spaß zu machen, weil sie allein monetären Interessen untergeordnet sind«, sagt Murray. Was er darüber hinaus für sein Leben als wichtig erachtet und was ein Massageroller damit zu tun hat, erzählte er Christian Schlodder am Gleis 8 des Berliner Hauptbahnhofs. » weiterlesen

Quick View
×

»Prince Of Tears«

Baxter Dury

»Das ist ein biografischer Soundtrack eines imaginären Films über mich selbst«, sagt der 45-jährige Brite Baxter Dury über sein fünftes Album. Nach dem Hören wünscht man sich nichts mehr als eine tatsächliche Verfilmung. » weiterlesen

Quick View
×

»The Wild«

The Rural Alberta Advantage

Der Wandel ist konstant – so stellten The Rural Alberta Advantage es sich vor, als sie am vierten Studioalbum bastelten: »The Wild« sollte so etwas wie ein Ziel all dessen werden, dafür nimmt das Album aber etwas zu spät Fahrt auf. » weiterlesen

Quick View
×

»Flash«

Fünf Sterne Deluxe

In das illustre Revival alter HipHop-Helden reihen sich nach 17 Jahren Abstinenz nun auch Fünf Sterne Deluxe ein. »Wir bringen den Flash zurück« ist das Versprechen gleich am Anfang. Halten können die Hamburger es dennoch nicht. » weiterlesen

Quick View
×

»1989«

Kölsch

»1989 war ein schwieriges Jahr für mich, an das ich mich nur durch dessen Grautöne erinnere«, sagt der Däne Rune Reilly Kölsch und schafft mit dem gleichnamigen Album ein Stück Licht im Grau. » weiterlesen