×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Björn Sonnenberg

Björn Sonnenberg

Inhalte

Quick View
×

Der Pop gewordene Dauererregungszustand

Depeche Mode

Der britischen Synthie-Pop-Band Depeche Mode gelingt seit 1980 der Spagat, von dem alle Künstler träumen und den pro Jahrzehnt maximal zwei schaffen: Kunst zu produzieren, die nicht wie ein Regenschauer kurz und über ein kleines Gebiet fällt, sondern die wie der Monsun stetig und mächtig wiederkehrt. Die Band selbst gibt sich in Interviews relativ unnahbar. Björn Sonnenberg sprach mit Martin Gore anlässlich des dreizehnten Albums, »Delta Machine«. » weiterlesen

Quick View
×

Wild Flag

Wild Flag

All-Star-Post-Riot-Grrrl-Projekt (Sleater-Kinney, Helium), das aber gerade ohne die Namedropping-Verdenkmalisierung glänzen kann. » weiterlesen

Quick View
×

Liebe, Hass und Affe

Locas In Love

Locas In Love aus Köln sind eine der aufwühlendsten Indiebands des Landes. Auf dem neuen Album »Lemming« treiben sie das Zerlegen der Welt so weit, dass sich die Erkenntnisse mitunter gegen sie selbst richten. Zum Ergebnis zwischen Erleuchtung, Vereinsamung, Selbstverletzung und Love beantwortet Björn Sonnenberg ein paar drängende Fragen. » weiterlesen

Quick View
×

Making-Of: So wurde es "Winter"

Locas In Love

Die Kölner Locas In Love widmen sich auf ihrem neuen Album "Winter" ausschließlich der kalten Jahreszeit. Björn Sonnenberg erklärt uns wie es dazu kam. » weiterlesen

Quick View
×

Bildergalerie: Von Sträflingen und Gitarrenwänden

ATP Festival in New York

Björn Sonnenberg, haupt- wie auch nebenberuflich bei den Kölner Pop- bzw. Indie-Rock-Bands Karpatenhund und Locas In Love aktiv, beackerte für Intro Ende August die New Yorker Ausgabe des beliebten Indie-Happenings ATP. » weiterlesen