×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Verzauberte Daten: Visualisierung von Inhalten

Web 2.0 und so...

Seit Jahren tauchen immer wieder faszinierende Online-Services auf, die aus der Fülle von Daten ein Bild zaubern. Moritz Sauer hat sich mal umgeschaut und einige faszinierende Visualisierungen für Selbstversuche zusammengetragen.
Geschrieben am

Datenpoesie: Deine Website als Blume! Deine Favoriten als Wolke! Dein Netzleben als Baum der Erkenntnis! Seit Jahren tauchen immer wieder faszinierende Online-Service auf, die aus der Fülle von Daten ein Bild zaubern. Moritz Sauer hat sich mal umgeschaut und einige faszinierende Visualisierungen für Selbstversuche zusammengetragen.

 

Aktivitäten in der Blogosphäre...

Das Labor von Digg.com bietet zahlreiche Werkzeuge für die Visualisierung der Inhalte, die Digg-Benutzer sammeln. Wer in das Digg-Labor spaziert, kann sich eindrucksvoll eine Übersicht verschaffen und die Aktivitäten beobachten, die auf Digg herrschen . So verfolgt Ihr zum Beispiel mit Digg Pics (siehe Foto) die Aktivität und Beliebtheit von Bildern.Die Bilder fließen bei dieser Datenvisualisierung von link nach rechts über den Bildschirm. Das Ganze passiert live während Digg-Benutzer neue Artikel und Bilder in ihre Hitlisten aufnehmen.

Ach Du schöne Tag-Cloud...

Tag-Clouds gehören nach wie vor zu den beliebtesten Visualisierungen. Höchstwahrscheinlich, weil die Programmierung eines solchen Werkzeuges nicht so anspruchsvoll ist und trotzdem Vergnügen bereitet. Ego-Surfer verwandeln mit den Tag-Cloud-Experimenten auf www.kevan.org/extispicious.cgi ihren delicious-Account in eine Tag-Cloud. Die Tags des Benutzers 020200 sehen zum Beispiel so aus. Einen noch schöneren Generator für Datenpoesie entdeckte ich kürzlich bei den Kollegen aus Berlin. Der Tag-Cloud-Generator wordle.net nutzt Java und verwandelt Texte in schöne, lustige Wolken. Neben der Schriftart könnt Ihr auch verschiedenartige Layouts für die Tag-Clouds wählen. Als Bonus oben drauf, lassen sich auch simpel und einfach wie bei Kevan.org delicios-Favoriten in Wölkchen verwandeln.

 

Walking down the streets of the internet

Hammer! Mit www.walk2web.com spaziert man im wahrsten Sinne des Wortes durch das Internet. Sehr witzig ist die Sprachausgabe, die einem die jeweilige Website und deren Titel vorliest. Websites mit RSS-Feeds liest dieses Visualisierungswerkzeug aus und fährt die News links neben den Fussstapfen ab. Websites lassen sich mit Tags kategorisieren, bewerten und abspeichern. Ein eigenwilliges und faszinierendes Werkzeug. Spezialist für Visualisierungen Chris Harrison präsentiert auf seiner Website faszinierende Karten. Seine Karten zeigen z.B. die Datenautobahnen des Internets. Den Phlow-Artikel dazu gibt es unter "Internetkarten: Visualisierungen von Internet-Phänomenen".

 

 

Moritz "mo." Sauer ist Musikliebhaber und Internet-Addict mit Herz und Seele. Als freier Journalist und Buchautor betreut der Kölner sein eigenes Netzkultur-MP3-Magazin Phlow. Für intro.de berichtet mo. regelmäßig über neue Web-Trends. Die gesammelten Kolumnen von mo. findet ihr unter
.: www.intro.de/spezial/webkolumne
:.