×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

"Truncheon Sound" & "Dew" Videos

Finn.

2 Musikvideos oder muss man eher sagen 2 Tableaux Vivants aus einer kompletten Serie. Finn. schaltet einen Gang zurück und macht einen Riesensprung nach vorn!
Geschrieben am
2 Musikvideos oder muss man eher sagen 2 Tableaux Vivants aus einer kompletten Serie. Finn. schaltet einen Gang zurück und macht einen Riesensprung nach vorn!

"Was steht denn dort hinten direkt neben dem Baum? Kommt das etwa in Richtung Kamera?" So in etwa verliefen die ersten Reaktionen beim Betrachten der neuen Finn.-Musikvideos zu "Truncheon Sound" und "Dew". Und es bewegt sich doch heißt die Devise, denn die beide Clips, die in einem leicht melancholischen schwarz/weiß-Ton von Patrick Zimmer konzipiert wurden, sind höchstens mit den plastischen "Tableux Vivants" - den lebenden Bildern - vergleichbar, welche gegen Ende des vorletzten Jahrhunderts in Mode kamen.


Ein "Tableaux..." ist nicht etwa so kalt und starr wie ein Stillleben, sondern es lebt und wird bevölkert von richtigen Menschen oder Tieren. Im Falle von "Dew" sind es zwei Hunde in deren Mitte ein herbstlich bekleideter Mensch steht. Aber auch die Natur vermag ihren Geschöpfen Leben einzuhauchen, wie man deutlich in "Truncheon Sound" erkennen kann. Es bewegt sich, es bewegt sich nicht und wenn man nicht hin sieht, hat man schon die Hälfte verpasst.

Finn. "Truncheon Sound"




Finn. "Dew"