×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

"3 Millionen" Video, neues Album

Bosse

Weniger RRRRock, mehr Reduktion: Axel Bosse findet auf seinem dritten Album Gefallen an Zwischentönen, Akustikgitarre und Klavier.
Geschrieben am
Weniger RRRRock, mehr Reduktion: Axel Bosse findet auf seinem dritten Album Gefallen an Zwischentönen, Akustikgitarre und Klavier.


Vielleicht liegt es daran, dass Bosse, also Axel Bosse, mittlerweile Vater einer Tochter ist. Vielleicht hatte er keine Lust mehr auf Rock mit drei R und ist irgendwie "erwachsen" geworden. Sagt man doch so, wenn man wie der Songwriter plötzlich die Intimität, die Zwischentöne und -zeilen für sich entdeckt. "Taxi" heißt das dritte Album von Bosse, es erscheint am 06.02. über Scoop Music, was Bosse nach geplatztem Majordeal wiederum nicht als schlechtes Zeichen werten mag.

"Taxi" wurde von Jochen Naaf (u.a. PeterLicht, Polarkreis 18) in dessen Wohnzimmer produziert, talking about Intimität. Zwischen "Taxi" und dem letzten Album "Guten Morgen Spinner" hat Bosse mal für Kim Frank Texte geschrieben und für Autor Oliver Uschmann ("MURP! - Hartmut und ich verzetteln sich") welche vertont - letzteres hört man bei "Wie wir zu leben haben", dem "ersten Titellied zu einem Buch" - übrigens nicht auf "Taxi" vertreten.

Anders als die Madsen-Reminiszenz "3 Millionen", die euch Axel Bosse unten im Video gleich selbst vorstellt. Die MySpace-Ansprache kann man dabei insofern überhören, als das es mittlerweile auf sämtlichen Portalen verfügbar ist. Die Neujahrsgrüße lassen wir noch durchgehen....

Video: Bosse - "3 Millionen"



[tour artist=bosse]