×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

Intro Die Woche

Jetzt für den Newsletter anmelden

*
*
*
. .
×

»Strom«

Martin Kohlstedt

Feuer und Wasser, Erde und Luft, verbunden in einem faszinierenden Sound-Spektrum zwischen Klavier und Elektronik: das dritte Album von Martin Kohlstedt.
Geschrieben am
Martin Kohlstedt ist neben Nils Frahm der Popstar unter den neuen Pianisten. Wie Frahm kennt er seit jeher keine Grenzen: Seine Liebe zur Elektronik führte nicht umsonst dazu, dass von seinen bisherigen Alben »Nacht« und »Tag« Rework-Ausgaben und Kollaborationen mit unter anderem FM Belfast und Douglas Dare entstanden. Für das diesjährige Reeperbahn Festival ersann er zusammen mit den Blood Brothers »Currents«, ein audiovisuelles Happening, das an jedem der vier Festivalabende aufgeführt wurde.

Auf »Strom« lässt der Thüringer nun eine Assoziationskette entstehen, in der sich die vier Elemente mal bildschön, mal bedrohlich, mal fließend und mal störrisch-behäbig in einem klanglichen Fluss aus Piano-Scapes und elektronischen Effekten zu einem mitreißenden Faszinosum verbinden. Es geht aber auch um die Bewegung von Gedanken und Emotionen, um Schnell und Langsam und Vorwärts und Rückwärts. Das ist natürlich reichlich versponnen und suggestiv, in seiner Gesamtheit aber sehr schlüssig und partiell wirklich wunderschön.

Martin Kohlstedt

Strom

Release: 17.11.2017

℗ 2017 Edition Kohlstedt

Folgt uns auf

  • folgen
    mehr
  • Playlists
    mehr
  • Abos
    mehr
  • folgen
    mehr