×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

Intro Die Woche

Jetzt für den Newsletter anmelden

*
*
*
. .
×

Neues Skateboarding-Game

Crowdfunding für »Session«

Gute Skateboarding-Videospiele sucht man in den vergangenen Jahren trotz ihrer großen Popularität vergeblich. »Session« möchte das ändern und geht mit seiner Vision zu Kickstarter.
Geschrieben am
Die Durststrecke hält inzwischen sieben Jahre an: Am 13. Mai 2010 erschien »Skate 3« der vorerst letzte Teil der populären Skateboarding-Simulation von Electronic Arts. Seitdem sehnen sich unzählige Fans weit über den harten Kern der Community hinaus nach einem Nachfolger. Tyler, The Creator träumt von einer Fortsetzung und das einflussreiche Onlinemagazin The Berrics hat mit »Make EA Skate Again« sogar eine eigene Kampagne für die Rückkehr der Serie aufgesetzt.

Die unabhängigen Entwickler von Crea-ture Studios haben diesen Bedarf erkannt und arbeiten schon seit geraumer Zeit an einem Spiel, dass diese Lücke schließen soll. Eine anspruchsvolle Skateboarding-Simulation mit vielen Freiheiten wird hier versprochen, sofern das Finanzierungsziel der jüngst gelaunchten Kickstarter-Kampagne erreicht wird. Das dürfte nach dem derzeitigen Stand kein Problem werden, ist das doch nach nur einem Tag fast schon erledigt.
»Session« versteht sich nicht als Klon der »Skate«-Reihe von EA, sondern will etwas wirklich Eigenständiges aus der altbekannten Formel machen. Das äußerst sich vor allem in der Steuerung, die das sogenannte »Flick It«-Prinzip des Vorbilds um eine interessante Facette ergänzt: Statt den Bewegungsablauf eines Tricks mit einer abstrahierten Stick-Bewegung zu triggern, werden beide Analog-Stick für das ausführen von Manövern benötigt – sozusagen für jede Beinbewegung einen. 

Darüber hinaus soll »Session« nicht nach dem altgedienten Highscore-Prinzip ähnlicher Spiele funktionieren, sondern vor allem die Kreativität und Freiheit des Sports betonen. Bis man das ausprobieren kann, dürfte allerdings noch ein wenig Zeit vergehen, richtig fertig werden soll das Spiel für den PC und die Xbox One nämlich erst im Sommer 2019. Eine Demo-Version ist auf der Kickstarter-Seite jetzt schon zu haben.

Folgt uns auf

  • folgen
    mehr
  • Playlists
    mehr
  • Abos
    mehr
  • folgen
    mehr