×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

Intro Die Woche

Jetzt für den Newsletter anmelden

*
*
*
. .

Eurosonic Festival in Groningen

Die Klasse von 2017

Wenn zur Weihnachtszeit das Line-up des Eurosonic Festivals in Groningen bekannt gegeben wird, übt sich die Redaktion von jeher zuerst in Stirnrunzeln. Die Künstlerinnen und Künstler, die dort auftreten, sind oft nämlich so frisch, dass selbst Leute vom Fach gerade mal ein Zehntel des Programms tatsächlich kennen. Aber genau das macht es für uns jedes Jahr so spannend: Wir hören uns alle Acts an, bauen Long- und Playlists, schreiben meterlange Google-Docs, in denen jedes Team-Mitglied für die Favoriten wirbt – und destillieren daraus am Ende die Talente, die uns am meisten beeindruckt haben. Und genau die stellen wir euch hier vor.

Eurosonic 2017

Quick View
×

Satan mit Accent

J.C. Satàn im Interview

Immer wieder kommen auch Bands zum Eurosonic nach Groningen, die keine völligen Newcomer sind. Manchmal wollen sie einfach auch nur ihren Radius erweitern und außerhalb des Heimatlandes touren. Ein Beispiel dafür wäre die Stonerband J.C. Satàn aus Bordeaux. » weiterlesen

Quick View
×

Im Zen-Modus

Wandl im Interview

Der Produzent aus Wien liefert nicht nur Sounds für Künstler wie Crack Ignaz, auch seine eigenen Klangwelten zwischen Electronica und HipHop finden ein immer größeres Publikum. » weiterlesen

Quick View
×

Mut zum Stilbruch

Bonzai im Interview

2010 sang Cassia O’Reilly noch in der irischen Ausgabe von »Teen Idol« eindrucksvolle Alicia-Keys-Cover. Seit über einem Jahr mischt die 20-Jährige nun als Bonzai mit eigenen Songs im Musikzirkus mit. Die brachten sie zum Beispiel ins Vorprogramm von Flume. » weiterlesen

Quick View
×

Koordinierte Anarchie

Reykjavíkurdætur im Interview

Selbst die größte Bühne auf dem Eurosonic reichte kaum aus für diese 18 Rapperinnen, deren Gigs irgendwo zwischen isländischem Rap-Battle und Women’s March zu verorten sind. » weiterlesen

Quick View
×

Unmut über Scheiß-Leute

Sløtface im Interview

Musste erst eine norwegische Band mit feministischer Message kommen, um uns zu zeigen, dass Pop-Punk kein Schimpfwort sein muss? Scheint so. » weiterlesen

Quick View
×

The kids are alright

Let’s Eat Grandma im Interview

Zwei Teenager-Schwestern, die nicht mehr nach ihrem Alter gefragt werden wollen und sich mehr junge Menschen in ihrem Publikum wünschen, spielen hirnverdrehenden Freakfolk.  » weiterlesen

Quick View
×

Der Handwerker

Dan Owen im Interview

Der 24-jährige Songwriter aus dem britischen Shrewsburry arbeitet zwar noch an seinem Debütalbum, hat aber schon mehr Konzerte gespielt, als so manche Band in ihrer gesamten Karriere zusammenbekommt. » weiterlesen

Quick View
×

Asse im Ärmel

Wildes im Interview

Die allerersten Shows sind für Musiker in aller Regel Horrorerinnerungen. Nicht so bei der Britin Ella Walker alias Wildes: Ihr Live-Debüt gab sie tatsächlich beim wichtigen Eurosonic Festival, und es geriet zu einer umjubelten Messe. Grund genug, die junge Musikerin ein wenig besser kennenzulernen. » weiterlesen

Folgt uns auf

  • folgen
    mehr
  • Playlists
    mehr
  • Abos
    mehr
  • folgen
    mehr