×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

Intro Die Woche

Jetzt für den Newsletter anmelden

*
*
*
. .
×

Gleichbereichtigung und Toleranz

We Make Waves Berlin 2017

In Sachen Gleichberechtigung wies die Musikindustrie bisher erhebliche Defizite auf. Das We Make Waves Festival in Berlin nimmt sich genau dieser Sache an.
Geschrieben am
Das We Make Waves Festival ist zwar noch jung, aber eine kleine Revolution für die Musikindustrie. In Berlin engagiert sich die Organisation vom 9. bis zum 11. November mit Auftritten und einer Konferenz für die Gleichberechtigung von Frauen und queeren Menschen, indem eine Vielfalt an Musiker/innen, Künstler/innen und Aktivist/innen aus unterschiedlichen Herkunft für den gemeinsamen Diskurs zusammengebracht werden. Diskutiert werden primär Kritik an dem Jetzt-Zustand und Pläne sowie Möglichkeiten für die Zukunft. Bei der Theorie bleibt es nicht, denn die Besucher/innen sollen mit Erfahrungen nach Hause gehen, um sie schließlich umsetzen zu können.  

Zahlreiche Workshops helfen, die musikalischen Techniken zu verbessern, außerdem gibt es Übungen für Gesundheit und Kreativität und nützliche Tipps in Bezug auf Organisation und Finanzierung von Projekten. Im Fokus steht das Verbinden von Menschengruppe jeden Hintergrunds ­– Herkunft, Einkommen, sexuelle Orientierung, Alter, Gender und Bildung spielen dabei keine Rolle.

Das Line-up ist voller spannender Charaktere, die sich fernab des Mainstreams bewegen und eine horizonterweiternde und musikalische Bereicherung sind, so zum Beispiel die Pop-Tronic-Künstlerin Ah Mer Ah Su aus den USA, A.W.A. aus Afrika und und die feministische Punk-Legende Meredith Graves, Frontfrau von Perfect Pussy. Detaillierte Informationen bekommt ihr auf der Website des Festivals und hier gibt es Tickets.

Hier ein kleiner Vorgeschmack von Ah Mer Ah Su:

Folgt uns auf

  • folgen
    mehr
  • Playlists
    mehr
  • Abos
    mehr
  • folgen
    mehr