×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

Intro Die Woche

Jetzt für den Newsletter anmelden

*
*
*
. .
×

»Knights Of Something«

Troy von Balthazar

Auf Troy von Balthazars Nummer vier tropft es, alles fließt, und darüber schwebt weiterhin die erschöpfte Sehnsucht des ehemaligen Chokebore-Frontmanns. Schöner resignieren, und sei es nur deshalb, weil im Mantel ein Loch ist.
Geschrieben am
»Motionless«, »Anything Near Water«, »A Taste For Bitters«, »Black Black«, »It’s A Miracle« – alles Alben, die ja schon immer unbedingt hörenswert waren, die es heute auch noch sind. Damals, in den 1990ern, als Grunge durchbrach und Tocotronic die ehrenwerte Aufgabe übernahmen, vehement auf diesen neuen Untergrund alias Chokebore hinzuweisen. Gott sei Dank haben wir sie damals gehabt, denn so erschlossen sich Horizonte. Auf Amphetamine Reptile waren die Hawaiianer immer die Popper, neben Guzzard, Helmet, den Cows, Today Is The Day, den God Bullies. Mies gelaunte Musik für die gelangweilte Jugend, der das mit der Revolution dann doch zu anstrengend klang. Als die Türme fielen, die Gitarren nach einem kurzen Aufflackern mal wieder starben, strandeten Chokebore in Berlin. Einer hat jetzt eine Bar, und manchmal stehen sie noch gemeinsam auf der Bühne. Das ist dann recht furios, aber auch alt. Troy von Balthazar macht weiter Musik. Lo-Fi, ohne große Ambitionen, als Skizze, immer noch sad getting sadder. »Everything is industry, I don’t like the things I see ... Every single touch is meat«, singt Troy an einer Stelle, und dass er sich wie ein Fahrrad fühle. Karg und leise. Der Pop ist geblieben, er donnert nur nicht mehr. In seinem Mantel ist ein Loch. Schauen Sie sich die Konzerte an.

Troy Von Balthazar

Knights of Something

Release: 29.02.2016

℗ 2016 Siluh Records

Troy von Balthazar »Knights Of Something« (Siluh / Cargo / VÖ 01.04.16)

Folgt uns auf

  • folgen
    mehr
  • Playlists
    mehr
  • Abos
    mehr
  • folgen
    mehr