×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

Intro Die Woche

Jetzt für den Newsletter anmelden

*
*
*
. .
×

RIP

Tom Petty ist tot

Tom Petty – Songwriter, Rock-Star, Grammy-Preisträger und Heartbreaker – erlag am gestrigen Abend den Folgen eines Herzstillstandes. (Foto: Sam Jones)
Geschrieben am
Tom Petty ist tot – den Aussagen seines Managers Tony Dimitriades zufolge, ist er gestern Abend friedvoll im Beisein von Familie und Freunden eingeschlafen. Am Morgen des 2. Oktobers wurde der Frontmann der Heartbreakers bewusstlos aufgefunden und unverzüglich ins Krankenhaus nach Santa Monica geliefert. Seither herrschte große Unklarheit über den Gesundheitszustand des 66-jährigen. Der amerikanische Sender CBS hatte bereits vorschnell vom Tod Pettys berichtet, die Behörden in Los Angeles wollten dies jedoch nicht bestätigen und widerriefen die Aussagen des Nachrichtenportals. Gegen 20:40 Uhr kalifornischer Ortszeit bestand jedoch traurige Gewissheit um den Tod des Rock-Stars, der mit Hits wie »American Girl«, »Learning To Fly« und »I Won't Back Down« weitreichende Bekanntheit erreichte.

Neben seiner Zeit als Leader der Heartbreakers machte Petty insbesondere als Solo-Künstler auf sich aufmerksam. 1987 begleitete er zudem Bob Dylan und Roger McGuinn auf einer Welttournee. Es folgten weitere hochkarätige Kollaborationen mit Weltstars wie Stevie Nicks oder Ringo Starr. Gemeinsam mit Bob Dylan, George Harrison, Jeff Lynne und Roy Orbison formte er außerdem die Traveling Wylburys, mit denen er weltweit mehrere Goldene Schallplatten einheimste. 2002 wurde Tom Petty Teil der Rock and Roll Hall of Fame.

Folgt uns auf

  • folgen
    mehr
  • Playlists
    mehr
  • Abos
    mehr
  • folgen
    mehr