×
×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

Intro Die Woche

Jetzt für den Newsletter anmelden

*
*
*
. .
×

»Absymal Thoughts«

The Drums

»But I still love you, I love you, I still do« – »Absymal Thoughts« ist das Zeugnis von jemandem, der endlich ordentlich im Sattel sitzt.
Geschrieben am
Jonathan Pierce ist nicht unbedingt die erste Person, die einem beim Wort »Mastermind« einfällt. Genau das ist er aber. Nenn doch mal alle Mitglieder von The Drums – Antwort: Tja, da gibt es nur noch Pierce. Wer der Typ vom Albumcover ist, der an seinem Turnschuh schnüffelt, will man lieber gar nicht wissen. Dass sich der ewig junge Beach-Boy von der ständigen Unsicherheit über den Fortgang der Band mal erholen würde, hätte man, er inklusive, nicht mehr vermutet. The Drums wirkten zuletzt uninspiriert, verwirrt, der Drops schien gelutscht.

Und nun das: Im Zuge seiner Depression hat Pierce das beste Drums-Album seit dem Debüt »The Drums« aus dem Jahr 2010 per Home-Recording komplett allein geschrieben, alle Instrumente selbst eingespielt und insbesondere mit dem Song »Heart Of Basel« einen der größten Hits seiner Karriere aufgenommen. So zu tun, als sei jetzt alles tiptop, kommt ihm dennoch nicht in den Sinn. Vielmehr lässt »Absymal Thoughts« neben Rausch und Leichtigkeit auch genug Raum für fiese Emotionen und Düsternis. Und trotzdem klingt alles gewohnt abgeklärt, kühl, schlendernd und nach Zitroneneis, wie es nur ein Jonathan Pierce vermag. Hier ist endlich jemand, wo er hingehört.

The Drums

Abysmal Thoughts

Release: 16.06.2017

℗ 2017 Anti

Folgt uns auf

  • folgen
    mehr
  • Playlists
    mehr
  • Abos
    mehr
  • folgen
    mehr