×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

Intro Die Woche

Jetzt für den Newsletter anmelden

*
*
*
. .
×

»New Magic«

Son Little

Für sein zweites Album hat Son Little eine neue Magie entfacht: Er führt Blues und Soul beseelt in die Zukunft.
Geschrieben am
Anders als andere Stile werden Soul und Blues von Hörern und Kritik gemeinhin nicht dafür sanktioniert, wenn sie sich traditionsbewusst geben und ihre Wurzeln bemühen. Dementsprechend selten sind Künstler, die sich trotzdem aufmachen, um diesen Genres neues Leben einzuhauchen. Einer von ihnen ist der amerikanische Tramp Aaron Livingston alias Son Little, und seine Ambition ist nicht nur ehrenwert, sondern offenbart auch sein herausragendes Talent. Sein zweites Album »New Magic« besitzt dicke, schwere Tropfen aus Soul und Blues, schafft aber auch die Spagate zu HipHop, Rock, Funk und zeitgenössischem R’n’B.

Die elf Stücke der LP sind so durchaus vielseitig geraten, werden aber von einem souveränen und äußerst beseelten Songwriting zusammengehalten. Diese Qualität trat bereits auf seinem Debütalbum zutage und brachte ihm für seine Version von »See That My Grave Is Kept Clean«, eine Zusammenarbeit mit Mavis Staples, auch schon einen Grammy ein, entfaltet sich aber erst jetzt zu voller Blüte: Son Little zeigt sich als erstklassiger, traditionsbewusster Soul-Künstler, der aber sogar noch mehr kann und damit in die Liga von Solange, Blood Orange und Danger Mouse vorstößt.

Son Little

New Magic

Release: 15.09.2017

℗ 2017 Anti

Folgt uns auf

  • folgen
    mehr
  • Playlists
    mehr
  • Abos
    mehr
  • folgen
    mehr