×
×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

Intro Die Woche

Jetzt für den Newsletter anmelden

*
*
*
. .
×

»How Did We Get So Dark?«

Royal Blood

Generelle Abneigung gegen Rockmusik ist normalerweise geprägt von überholtem Machismo, lahmer Repetition und dumpfem Stargehabe. Das Duo aus Brighton bringt jetzt Sonnenlicht in diesen dunklen Poser-Hinterhof.
Geschrieben am
Beeindruckend ist bei Royal Blood auf der Nerd-Seite natürlich zunächst das Line-up, das drückenden Krach für eine ganze Kompanie veranstaltet, aber lediglich aus Schlagzeuger Ben Thatcher und Bassist/Sänger Mike Kerr besteht. Schlüsselkomponenten sind verschiedene Effektpedale und Verstärker, die wahlweise Bässe, Gitarren oder beides zur gleichen Zeit zum Leben erwecken können, während der Schlagzeuger sich punktgenau die Seele aus dem Leib prügelt. Nicht weit weg sind da auch die Klischees, die Jimmy Page, QOTSA oder auch Muse bis tief in die Nacht verfolgen: Gitarrenriffs, Rockposen, handgemachter Männerschweiß. Kerrs Stimme setzt da einen melodisch-versöhnlichen Kontrapunkt in variablen Tonhöhen, und letztlich hat die steinzeitliche Rockmusik nicht völlig ohne Grund 50 Jahre überlebt. Hier spielt das Windmühlengitarren-Gehabe auf der Höhe der Zeit, facettenreich, pointiert, mit einer genialen Balance zwischen nacktem Stahlbeton und fein strukturiertem, italienischem Terrazzo.

Royal Blood

How Did We Get So Dark?

Release: 16.06.2017

℗ 2017 Imperial Galactic Limited t/a Black Mammoth under exclusive licence to Warner Music UK Limited

Folgt uns auf

  • folgen
    mehr
  • Playlists
    mehr
  • Abos
    mehr
  • folgen
    mehr