×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

Intro Die Woche

Jetzt für den Newsletter anmelden

*
*
*
. .
×

Unrechtmäßige Verwendung von Tracks durch die Sony

Riot um Alex Empire und Underground Existance (Teil 2)

Ein Track, der in den letzten Monaten die Techno und Housegemeinde vereinigte, wie seit den frühen 90ern nicht mehr, war 'Knights of the Jaguar' von DJ Rolando. Auf Underground Resistance releaesed und nur als Vinyl erhältlich sollte er auch nicht als majorvertriebene CD unter die Leute kommen, gena
Geschrieben am

Autor: intro.de

Ein Track, der in den letzten Monaten die Techno und Housegemeinde vereinigte, wie seit den frühen 90ern nicht mehr, war 'Knights of the Jaguar' von DJ Rolando. Auf Underground Resistance releaesed und nur als Vinyl erhältlich sollte er auch nicht als majorvertriebene CD unter die Leute kommen, genau wie alle anderen UR Tracks. Trotzdem sollte er auf einem Dancemaniasampler erscheinen, vertrieben von der Sony, die ihn nach Nichterhalt der Rechte Ton für Ton nachprogrammierten und als 'Jaguar' veröffentlichen wollen. Das Erscheinen der 'Jaguar' Promo mit Sonylabel hat dementsprechende Verwirrung und Bestürzung hervorgerufen. Neben Mad Mike und Rolando von UR, die in diesem Akt die Bedrohung aller Independentlabels durch Majors sehen, falls dieses Beispiel Schule machen sollte, meldet sich Alec Empire zu Wort, dessen ATR Track 'No Remorse' von Sony Taiwan für einen Camcorderspot verwendet wurde, ohne Lizensierung oder Credits. Er ruft zum Kampf gegen Sony und die Majors im allgemeinen auf, fordert eine pauschale Verbündung des Untergrunds gegen die Industrie zur Zerstörung des Mainstreams und betont, daß er zu keinem Zeitpunkt mit Firmen wie Sony kooperiert habe.
Interessanterweise ist just 'No Remorse' auf dem Spawn - Soundtrack zu hören, der von Epic lizensiert und von der Sony vertrieben wird. Alecs Label Digital Hardcore Records hat außerdem erst kürzlich einen Deal mit Elektra in den USA abgeschlossen, ein Unternehmen, daß der Time Warner Gruppe angehört. What about the underground, Mr Empire?
Nachtrag vom 11.01.:
Der verantwortliche A&R Manager von Sony Music Deutschland, Dirk Dreyer, kündigt eine Rücknahme der Coverversion des 'Jaguar' Tracks an. Obwohl Sony Music dem Indielabel UR wenig Schaden zufügen könnten, da die Zielgruppen definitiv unterschiedlich seinen, so Dreyer, würde das kategorische Festhalten an dem Projekt der Beziehung zwischen dem Underground und der Industrie nachhaltig schaden. Trotz des Rummels und den damit zu erwartenden Absätzen, der inzwischen um 'Jaguar' entstanden sei, halte Sony nicht weiter an der Idee fest, den Track kommerziell zu veröffentlichen, obwohl davon auszugehen sei, daß sich eine andere Plattenfirma darauf stürzen werde.

Folgt uns auf

  • folgen
    mehr
  • Playlists
    mehr
  • Abos
    mehr
  • folgen
    mehr