×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

Intro Die Woche

Jetzt für den Newsletter anmelden

*
*
*
. .
×

Mach Mit! Werde Juror!

»Platten vor Gericht« – Deine Chance

Du wolltest schon immer mal bei »Platten vor Gericht« in der Jury sitzen? Jetzt hast du die Chance, eine »Wildcard« zu ergattern! Dafür brauchst du nur: Ahnung von Musik, ein Näschen für die Meinung anderer und ein wenig Glück!
Geschrieben am
So einfach wie Platten vor Gericht selbst funktioniert auch die Qualifikation für die Jury. Zehn Juroren beurteilen bei PvG jeden Monat zehn Alben mit kurzen Kommentaren und einer Benotung von 0 – 10. Das Album mit dem besten Notendurchschnitt gewinnt. Die anderen folgen auf den Plätzen. Du kannst bis Montag, den 04.12.17 auf unserer Seite UNTER DIESEM ARTIKEL deinen Tipp abgeben, welche Kandidaten aus dem laufenden Wettbewerb in der Juni-Ausgabe des Intro die ersten drei Plätze belegen werden. Und zwar in der richtigen Reihenfolge. Wer dem Endergebnis am nächsten kommt, komplettiert im Oktober-Heft #258 die Jury.   

Im letzten Monat gewann die Reihenfolge:
     

1. Benjamin Clementine »I Tell A Fly«
2. Wolf Alice »Visions Of A Life«
3. King Krule »The Ooz«

Das Rennen gemacht hatte Julia Köhler. Sie saß in der Jury der Ausgabe #257. Für die #258 haben wir wieder eine bunte Runde von Produzenten, SongwriterInnen und Bands als Jury versammelt. Hier sind die Alben, über die die Juroren gerade abstimmen:  

Destroyer »Ken«
Jessie Ware »Glasshouse«
Gisbert zu Knyphausen »Das Licht dieser Welt«
John Maus »Screen Memories«
Julien Baker »Turn Out The Lights«
Stereophonics »Scream Above The Sounds«
Weezer »Pacific Daydream«
Prinz Pi »Nichts war umsonst«
Dillon »Kind«
Quicksand »Interiors«

Ein letztes Beispiel noch, wie dein Tipp aussehen könnte:
   

1. Dillon
2. Weezer
3. Gisbert zu Knyphausen

Bei gleichem Tipp entscheidet: Wer ihn früher abgibt, gewinnt. Tippt niemand die ersten drei Alben in der korrekten Reihenfolge, gewinnt derjenige, der sie zuerst in falscher Reihenfolge mit einem Treffer angegeben hat. Schafft auch das keiner, kommt zu Jurywürden, wer alle drei in komplett falscher Abfolge zuerst getippt hat. Und so weiter.   

Wenn es dir gelingt, in die Jury zu kommen, kannst du erst nach frühestens zwölf Monaten wieder mitmachen, und natürlich brauchen wir im Fall deiner Teilnahme deinen richtigen Namen und deinen Kontakt, um dir die Alben, die du kommentieren sollst, zukommen zu lassen.   

Und jetzt – viel Glück!

Folgt uns auf

  • folgen
    mehr
  • Playlists
    mehr
  • Abos
    mehr
  • folgen
    mehr