×
×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

Intro Die Woche

Jetzt für den Newsletter anmelden

*
*
*
. .
×

Mit Trentemøller, The Temper Trap, Antilopen Gang u.v.m.

Open Source Festival 2017

Eine Rennbahn, ein Wald und eine Fülle an diversen Indie-Acts machen auch dieses Jahr das Open Source wieder zu einem ganz besonderen Festival.
Geschrieben am
Sumpfige Zeltlandschaften oder ewig weite Wege? Nicht beim Open Source Festival. Auch dieses Jahr wieder findet die Veranstaltung wieder auf der Galopprennbahn in Düsseldorf statt. Zwischen den Bäumen des Grafenberger Waldes gelegen, kann am 8. Juli auf einer der drei Bühnen jeweils unterschiedliche Musik genossen werden.
Mainstage
Auf der Mainstage wird Trentemøller das Publikum mit sanften elektronischen Klängen berieseln, während die Antilopen Gang mit deutschen Hip Hop gleich in eine ganz andere Richtung hüpft. Mit Temper Trap findet hier außerdem klassischer, tanzbarer Indie-Rock Einzug auf die Bühne, der garantiert für gute Laune sorgt.  

Carharrt WIP Stage

Experimenteller und elektronischer geht es da schon auf der Carharrt WIP Stage zu. Hier findet man etwa den Bass-intensiven Dubstepsound von Mount Kimbie oder die verträumte, Streicher-durchzogene Electro-Musik von Chogori. Wer sich wiederum für ausgefallenen Hip Hop interessiert, kann sich hier von Gaikas lauter Grime-Musik die Ohren zuballern lassen.  

sipgate Young Talent Stage

Auf der sipgate Young Talent Stage werden Newcomer diverser Musikrichtungen ihr Open Source Debüt geben. Mit dabei sind unter anderem Robin Sohos Soul-voller Hip-Hop, Tired Eyes Kingdom mit experimentellem Pop und Suzan Köcher mit zartem Folk.  

Open Squares

Wer darüber hinaus Kunst und Kultur beim Open Source erleben will, kann dies bei den Open Squares tun. Hier bietet das Festival jungen Kreativen eine Plattform sowie die Möglichkeit sich auf einer großflächigen Leinwand zu verwirklichen.
Außerdem mit dabei beim Open Source: Austra, Bar, Ogoya Nengo & The Dodo Woman’s Group, Die Sterne, Eiger Nordwand, Karlsson, Illa J, Love Machine, Alpentines, Bellchild, Ogoya Nengo und We are Rome.  

Weitere Infos zum Festival findet ihr auf der offiziellen Homepage.
Juli 2017 08 Düsseldorf

Open Source

08.07.2017

Folgt uns auf

  • folgen
    mehr
  • Playlists
    mehr
  • Abos
    mehr
  • folgen
    mehr