×
×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

Intro Die Woche

Jetzt für den Newsletter anmelden

*
*
*
. .
×

»Mura Masa«

Mura Masa

Auf seinem Debütalbum vereint der junge britische Produzent Mura Masa R’n’B äußerst gelungen mit Pop und EDM.
Geschrieben am
Auch wenn Großbritannien nicht gerade für sein gutes Wetter bekannt ist, liefern Briten seit Jahren die besten Alben für den Sommer. In den vergangenen Jahren waren dafür Jamie xx, Metronomy, Disclosure oder Jungle verantwortlich. Das diesjährige Brit-Album des Sommers stammt von Alex Crossan alias Mura Masa. Die ersten SoundCloud-Tracks veröffentlichte er noch im Kinderzimmer auf der Kanalinsel Guernsey, mit dem Umzug nach Brighton folgten Live-Shows, Mixtapes, EPs und Feature-Gäste wie Nao und Jay Prince, mittlerweile wohnt der 21-Jährige in London.

Das Debütalbum sollte ursprünglich »To Fall Out Of Love To« heißen und im vergangenen Jahr erscheinen, nun kommt es verspätet und selbstbetitelt. Es versammelt neben bereits veröffentlichten Kollaborationen mit A$AP Rocky, Charli XCX und Nao auch Features von Damon Albarn und A.K. Paul. Crossan setzt aber auch vermehrt auf seine eigene Stimme, etwa auf dem Trap-lastigen Opener »Messy Love« oder dem japanisch anmutenden »Give Me The Ground«. Er vereint verschiedenste Genres von Pop (»1 Night«) und R’n’B (»What If I Go?«) über EDM (»All Around The World«) bis Dancehall (»Nuggets«). »Mura Masa« ist ein gelungenes Album, das seinen stimmigen Abschluss mit dem autogetunten Gesang von Damon Albarn auf »Blu« findet. Zwar schlägt Crossan neben all seinem Hit-Appeal auch von Liebeskummer geplagte melancholische Töne an, trotzdem ist sein Debüt wie gemacht für eine Romanze im Sommer. 

Mura Masa

Mura Masa

Release: 14.07.2017

℗ 2017 Anchor Point Records, under exclusive licence to Polydor Records, a division of Universal Music Operations Limited

Folgt uns auf

  • folgen
    mehr
  • Playlists
    mehr
  • Abos
    mehr
  • folgen
    mehr