×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

Intro Die Woche

Jetzt für den Newsletter anmelden

*
*
*
. .
×

»Out Of The Dark Room«

Max Richter

Tausendsassa Max Richter präsentiert eine Auswahl seiner Soundtrack-Arbeiten.
Geschrieben am
Max Richter ist schon ein komischer Typ. Egal, ob Filme, Reisen oder Tante Ursels Namenstag, der Komponist nutzt jede Möglichkeit, um seine klassischen Melodiebögen und Klangexperimente über einen Konzeptrahmen zu spannen und sein unfassbares Talent an einer neuen Herausforderung zu messen. Kürzlich waren es noch die Werke von Virginia Woolf, für die er Woolfs Sprache erfolgreich zurück in Musik übersetzte und Kernmomente in bewegenden Kompositionen vertonte. Nun folgt eine kleine Werkschau, die einige Soundtracks subsumiert und vor allem die Vielschichtigkeit des Komponisten zeigt. Wer sehen will, was dieser Max Richter draufhat, dem bietet sich hier ein guter Ansatzpunkt. Das Kernstück bilden seine Kompositionen für Ari Folmans Filme »The Congress« und »Waltz With Bashir«, die jedoch im Kontrast zu den sphärischen Klängen für »Disconnect« und den arabischen Einflüssen in »Wadja« einen recht brüchigen Gesamteindruck hinterlassen. So ist diese Sammlung an Soundtrack-Arbeiten musikalisch äußerst imposant, doch recht inkohärent.

Max Richter

Out of the Dark Room

Release: 05.05.2017

℗ 2017 Milan Music (pour la compilation)

Folgt uns auf

  • folgen
    mehr
  • Playlists
    mehr
  • Abos
    mehr
  • folgen
    mehr