×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

Intro Die Woche

Jetzt für den Newsletter anmelden

*
*
*
. .
×

»Nicht meine Tasse Tee.«

Klee urteilen

Für »Hello Again« holen Klee die alten Klamotten aus dem Schrank und stecken sie in sommerliche Bossa-Nova-Kleider. Bei »Platten vor Gericht« haben wir Sten Servaes natürlich trotzdem nur aktuelle Alben vorgespielt.
Geschrieben am
Als unaufdringlich und schön darf man das neue Album »Hello Again« von Klee beschreiben – wenn man es kurz halten möchte. Suzie Kerstgens und Sten Servaes hatten mit ihrem achten Werk eigentlich etwas ganz anderes vor, aber spontan entschieden, noch was dazwischen zu schieben.
Ganz nebenbei entstand die Idee, ein Cover-Album zu veröffentlichen – noch vor einem neuen, regulären Klee-Release, der  2016 kommt. Ein bisschen Udo Lindenberg hier, ein bisschen Howard Carpendale da, Karibikfeeling dazu, fertig war »Hello Again«. 

Im aktuellen »Platten vor Gericht« zögert Sten Servaes ebenfalls nicht lange und sagt in wenigen Worten, was zu sagen ist. Mehr als drei Buchstaben braucht er nicht, um die aktuelle Platte von »Years & Years« zusammenzufassen: »P.O.P.«. Leftfield ist nicht seine »Tasse Tee«. Die restlichen Kommentare findet ihr in unserer Bildergalerie. 

Klee

Hello Again

Release: 14.08.2015

℗ 2015 Warner Music Group Germany Holding GmbH / A Warner Music Group Company

Folgt uns auf

  • folgen
    mehr
  • Playlists
    mehr
  • Abos
    mehr
  • folgen
    mehr